Advertisement

Professorenvorträge

  • Wolfgang Kunkel
Conference paper
Part of the Schriften der Universität Heidelberg book series (UNI HD, volume 4)

Zusammenfassung

Das Szepter der Universität Heidelberg stammt in seiner jetzigen Gestalt aus dem Jahre 1492. In seiner Krone findet sich unter einem reich verzierten
spätgotischen Baldachin auf einem Thronsessel Christus dargestellt, umgeben von vier niedrig sitzenden Schülern, den Repräsentanten der vier Fakultäten1. Christus lehrt die Fakultäten und sie hören. Mit einem aufgeschlagenen Buch, der Bibel, in den Händen wird er so dargestellt als der Dozent der Universität.

Litreture

  1. 1.
    Vgl. zu dieser Deutung: Die Kunstdenkmäler des Großherzogtums Baden, Bd. VIII/2, S. 242 und August Thorbecke, Die älteste Zeit der Universität Heidelberg, 1886. S. 50.Google Scholar
  2. 1.
    Vgl. Gerhard Ritter, Die Heidelberger Universität,Band I, 1936 S. 36 ff.Google Scholar
  3. 2.
    O. Scheel, Die deutsche Universität von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, in”Das akademische Deutschland“, Bd. I, 1930 S. 4of.Google Scholar
  4. 3.
    Vgl. E. Spranger, W. v. Humboldt und die Reformation des Bildungswesens. 1910 S. 199 ff.Google Scholar
  5. 2.
    Vgl. Fr. Paulsen, Geschichte des gelehrten Unterrichts, Bd. II/3, 1921 S. 710.Google Scholar
  6. 1.
    Vgl. W. Elert, Morphologie des Luthertums, Bd. I, 1931 S. 370 ff.Google Scholar
  7. 2.
    Vgl. E. Schlink, Das theologische Problem der Musik, 1946.Google Scholar
  8. 1.
    Vgl. Aug. Toepke, Die Matrikel der Universität Heidelberg, Bd. I, 1884 S. 29; Thorbecke a. a. O. S. 49f.; Kunstdenkmäler des Großherzogtums Baden, a. a. O. S. 24If.; Wilhelm Lübke, Das Zepter der Universität Heidelberg in ,,Ruperto Carolina” 1886 S. 27 f.Google Scholar
  9. 1.
    Vgl. Wilhelm Scherer, Aufsätze über Goethe, herausgeg. von E. Schmidt, S. 12 ff. 1886.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin, Göttingen and Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Kunkel
    • 1
  1. 1.Universität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations