Über den Geltungsbereich und die Bedeutung des psychiatrischen Urteils

  • Jürg Zutt

Zusammenfassung

Das psychiatrische Urteil gilt innerhalb des Bereichs psychiatrisch-ärztlicher Wirksamkeit — im besonderen innerhalb der psychiatrischen Klinik. Darüber hinaus finden sich aber häufig Gelegenheiten, das psychiatrische Urteil auch außerhalb dieses primären Geltungsbereiches heranzuziehen, wenn es sich nämlich darum handelt, das Wesen von Persönlichkeiten zu erhellen, bei denen die Frage der geistigen Gesundheit gar keine oder doch nur eine nebensächliche Rolle spielt. Bei manchen Begutachtungen und Eignungsprüfungen treten derartige Anforderungen an den psychiatrischen Experten heran. In Pathographien und in Arbeiten über andere allgemeine Probleme, wie z. B. über künstlerisches Schaffen fühlt sich der Psychiater gelegentlich selbst veranlaßt, die Grenzen seiner primären Kompetenz zu überschreiten. Solche Versuche begegnen bei Laien begreiflicherweise der widersprechendsten Hinnahme, je nachdem ob diese dem psychiatrischen Urteil überhaupt mit mißtrauischer Ablehnung oder mit kritikloser Bewunderung gegenüberstehen. Das verständnisvolle Vertrauen ist ja doch die Ausnahme und wird vielleicht gerade durch gelegentliche unberechtigte Grenzüberschreitungen enttäuscht und erschüttert. Es ist daher sicher angezeigt, daß wir uns Rechenschaft geben über die Möglichkeiten, außerhalb unseres eigentlich psychiatrisch-ärztlichen Bereichs auf Grund unserer Sondererfahrungen ein Urteil abzugeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  • Jürg Zutt
    • 1
  1. 1.Johann-Wolfgang Goethe UniversitätFrankfurt A. M.Deutschland

Personalised recommendations