Quantenmechanik der Atome

Part of the Encyclopedia of Physics / Handbuch der Physik book series (HDBPHYS, volume 7 / 36)

Zusammenfassung

Das Atom ist für die klassische Physik unverständlich; erst die Quantentheorie hat es in das physikalische Gedankensystem eingliedern können, und sein Platz ist gerade jenseits der Grenze der anschaulichen Beschreibbarkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Darstellungen des Gesamtgebiets oder größerer Teile davon

  1. Blochinzew, D. I.: Grundlagen der Quantenmechanik (deutsche Übersetzung). Berlin 1953.Google Scholar
  2. Condon, E. U., and G. H. Shortley: Theory of Atomic Spectra, 3. Aufl. Cambridge 1953.Google Scholar
  3. Döring, W.: Einführung in die Quantenmechanik. Göttingen 1955.MATHGoogle Scholar
  4. Mott, N. F., and I. N. Sneddon: Wave Mechanics and its Applications. Oxford 1948.MATHGoogle Scholar
  5. Slater, J. C.: Quantum Theory of Matter. New York-Toronto-London 1951.MATHGoogle Scholar
  6. Sommerfeld, A.: Atombau und Spektrallinien, 2Bde., 7. u. 2. Aufl. Braunschweig 1951.Google Scholar

Ältere Darstellungen auf Grund des Korrespondenzprinzips

  1. Back, E., u. A. Land: Zeeman-Effekt und Multiplettstruktur der Spektrallinien. Berlin 1925.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bohr, N.: On the Quantum Theory of Line Spectra, d. Kgl. danske Vid. Selsk. Skr., naturvid. math. Afd., 8. Raekke IV, 1. Über die Quantentheorie der Linienspektren (deutsche Übersetzung davon). Braunschweig 1923.Google Scholar
  3. Born, M.: Atommechanik I. Berlin 1925.MATHGoogle Scholar
  4. Hund, F.: Linienspektren und periodisches System der Elemente. Berlin 1927.MATHGoogle Scholar

Anwendungen der Gruppentheorie

  1. Waerden, B. L. Van Der: Die gruppentheoretische Methode in der Quantenmechanik. Berlin 1932.CrossRefGoogle Scholar
  2. Weyl, H.: Gruppentheorie und Quantenmechanik, 2. Aufl. Leipzig 1931.Google Scholar
  3. Wigner, E.: Gruppentheorie und ihre Anwendungen auf die Quantenmechanik der Atomspektren. Braunschweig 1931.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • F. Hund

There are no affiliations available

Personalised recommendations