Advertisement

Norm und Variation der Handskeletentwicklung

  • Franz Schmid
  • Helmut Moll

Zusammenfassung

Wenn die Ossifikation des Handskelets als Indikator der allgemeinen Entwicklung des Kindes und Jugendlichen von der Geburt bis zur Geschlechtsreife dargestellt wird, so ist es unumgänglich, die allgemein biologischen Grundzüge organismischer Entwicklung überhaupt kurz zu skizzieren. Die theoretische Kenntnis ihres prinzipiellen Ablaufs ist die Voraussetzung dafür, daß die Beschäftigung mit Problemen der kindlichen Entwicklung, die dem Arzt gewöhnlich durch konkrete klinische Fragestellungen diktiert wird, auch praktisch optimal ergiebig ist. Wenn W. Zeller in seinem Buch „Konstitution und Entwicklung“das geringe Interesse der Medizin am Problem der Entwicklung überhaupt, also des gesunden Kindes und Jugendlichen, feststellt und es erklärt aus der Inanspruchnahme der Medizin durch die Probleme der Pathologie, indem ihre erste Aufgabe die Erkennung und Bekämpfung des Krankhaften sei, so trifft das letztere auch für die folgende Darstellung durchaus zu. Sie umreißt daher nur die für das Verständnis des Problems „Kindliche Entwicklung, Entwicklungsstörungen und Handskelet“wichtigen Voraussetzungen, ohne auf detailliertere Fragestellungen der Entwicklungsbiologie einzugehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG / Berlin · Göttingen · Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Franz Schmid
    • 1
  • Helmut Moll
    • 2
  1. 1.Universität-KinderklinikHeidelbergDeutschland
  2. 2.Städtische KinderklinikWuppertalDeutschland

Personalised recommendations