Barbitursäure-Vergiftungen

  • Leonard H. Howells

Zusammenfassung

Das enorme Anwachsen des Gebrauches von barbitursäure-haltigen Arzneimitteln in den letzten Jahren hat zu einem entsprechenden Anwachsen von Barbitursäure-Vergiftungen geführt. Das folgende Zitat, das in einem Herausgeberaufsatz über dieses Thema in „The Lancet“ 1951 stand, ist besonders instruktiv:

„Todesfälle durch akute Barbitursäure-Vergiftungen sind seit einigen Jahren im Ansteigen, und in Amerika schätzt man sie auf über 400 im Jahr. In Schweden gab es im Jahre 1932 152 Fälle von Barbitursäure-Vergiftung mit 15 tödlichen Ausgängen, wogegen im Jahre 1947 871 Fälle in das Krankenhaus eingeliefert wurden, von denen 78 tödlich verliefen. In Dänemark waren es im gleichen Jahr 1868 mit 424 tödlichen Ausgängen. In Großbritannien ist die Herstellung von Barbituraten in den letzten 12 Jahren stark angestiegen. Wir sind zuverlässig informiert, daß im Jahre 1950 die Herstellung dieser Arzneimittel doppelt so hoch war wie im Jahre 1946 und 4mal so groß wie im Jahre 1938. Todesfälle nach Barbitursäure-Vergiftung sind dementsprechend angestiegen. Die Gesamtzahl der Todesfälle in England und Wales betrug im Jahre 1948 247, verglichen mit 53 im Jahre 1938.

Nach der Einnahme großer Dosen von Barbituraten kann der Tod frühzeitig durch Atemlähmung oder Versagen des Kreislaufes infolge Schädigung des Vasomotorenzentrums oder der peripheren Gefäße oder später durch Lungenentzündung eintreten.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alles, G. A. (1933) „The comparative physiological actions of dl-β-phe-nylisopropylamines. 1. Pressor effect and toxicity.“ J. Pharmacol. 47, 339–354.Google Scholar
  2. Dick, H. L. H. (1952) „The use of amphetamine in barbiturate poisoning“ Amer. J. med. Sci. 224, 281–285.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Freireich, A. W., and Landsberg, J. M. (1946) „Amphetamine (benzedrine) sulfate for acute barbiturate poisoning.“ J. Amer. med. Ass. 131, 661–663.CrossRefGoogle Scholar
  4. Friedman, H. A., and Harris, S. C, (1951) „Massive doses of amphetamine as an adjuvant in the treatment of barbiturate intoxication.“ Amer. J. med. Sci. 221, 133–136.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Friedman, H. A., and Harris, S. C. (1951) „Treatment of barbiturate poisoning.“ Lancet, II, 297–298 (leading article).Google Scholar
  6. Lumière, A., and Meyer, P. (1938) „L’action des phénylpropylamines dans l’intoxication barbiturique du cobaye.“ C. R. Soc. Biol., Paris, 128, 678–680.Google Scholar
  7. Myerson A. (1940), „The rationale of amphetamine (benzedrine) sulphate therapy.“ Amer. J. med. Sci. 199, 729–737.CrossRefGoogle Scholar
  8. Riishede, J. (1950) „Treatment of acute barbiturate poisoning: a comparison of nikethamide and amphetamine.“ Lancet, II, 789–792.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • Leonard H. Howells

There are no affiliations available

Personalised recommendations