Advertisement

Untersuchung von Krystallen mit dem Polarisationsmikroskop

  • A. Rittmann
  • B. Flaschenträger
Part of the Handbuch der Physiologisch- und Pathologisch-Chemischen Analyse book series (HOPPE-SEYLER, volume 1)

Zusammenfassung

Das Bedürfnis nach rascher Identifizierung einer in kleinen Krystallen vorliegenden Substanz hat schon seit langem die Anwendung von krystallographischen und optischen Methoden in der Chemie angeregt. Es wurden zwar viele künstliche Krystalle vermessen, aber nur selten die optischen Eigenschaften genügend ausführlich beschrieben. Dies ist wohl darin begründet, daß die übliche Technik der mineralogischen Dünnschliffuntersuchung (Drehtischmethoden, Immersionsmethoden) nicht ohne weiteres auf die Untersuchung kleiner künstlicher Kryställchen anwendbar ist. Der Chemiker ist deshalb gezwungen, auf die altbewährten optischen Methoden der Mineralogie zurückzugreifen, unter denen die Konoskopie, wenn richtig verwendet, ganz hervorragende diagnostische Dienste leistet*.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zusammenfassende Literatur

  1. 1.
    Rosenbusch, H., u. E. A. Wülfling: Mikroskopische Physiographie der gesteinsbildenden Mineralien. Bd. I, 1. Hälfte. Stuttgart 1904.Google Scholar
  2. 2.
    Groth, P.: Elemente der chemischen und physikalischen Kristallographie. München u. Berlin 1921.Google Scholar
  3. 3.
    Groth, P.: Chemische Kristallographie. Leipzig 1906-1910.Google Scholar
  4. 4.
    Pockels, F.: Lehrbuch der Krystalloptik. Leipzig und Berlin 1906.Google Scholar
  5. 5.
    Duparc, L., et F. Pearce: Traité de Technique Minéralogique et Pétrographique. Bd. 1. Leipzig 1907.Google Scholar
  6. 6.
    Weinschenk, E.: Das Polarisationsmikroskop. Freiburg i. Br. 1916.Google Scholar
  7. 7.
    Johannsen, A.: Manual of Petrographic Methods. New York und London 1918.Google Scholar
  8. 8.
    Kinne, F.: Einf in die kristallographische Formenlehre und elementare Anleitung zu kristallographisch-optischen Untersuchungen. 3. Aufl. Leipzig 1919.Google Scholar
  9. 9.
    Behrens-Kley, P. D. C.: Organische Mikrochemische Analyse. 2. Aufl. Leipzig 1922.Google Scholar
  10. 10.
    Niggli, P.: Lehrbuch der Mineralogie. 2. Aufl. Bd. I. Berlin 1924.Google Scholar
  11. 11.
    Winchell, A. u. N.: Elements of Optical Mineralogy. 3. Aufl. Bd. I. New York 1948.Google Scholar
  12. 12.
    Winchell, A. u. N.: Optical Properties of Artificial Cristals. New York 1950.Google Scholar
  13. 13.
    Wahlström, E. E.: Optical Cristallography. New York und London 1948.Google Scholar
  14. 14.
    Burri, C.: Das Polarisationsmikroskop. Basel 1950.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG.in Berlin, Göttingen and Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • A. Rittmann
  • B. Flaschenträger

There are no affiliations available

Personalised recommendations