Advertisement

Algebra I pp 13-33 | Cite as

Gruppen

  • B. L. van der Waerden

Zusammenfassung

Erklärung der für das ganze Buch grundlegenden gruppentheoretischen Grundbegriffe : Gruppe, Untergruppe, Isomorphie, Homomorphie, Normalteiler, Faktorgruppe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die Reihenfolge ist Sache der Verabredung. Bei älteren Autoren bedeutet st manchmal: zuerst s, dann t.Google Scholar
  2. 1.
    Der Name ist so gewählt, weil die Funktionen von x1, ... , xn , die bei allen Permutationen der Gruppe invariant bleiben, die „symmetrischen Funktionen“ sind.Google Scholar
  3. 1.
    Das Symbol y, das den variablen Index angibt, darf natürlich durch jedes andere Symbol ersetzt werden, ohne daß die Bedeutung des Produktes sich ändert.Google Scholar
  4. 1.
    Im Fall k = 1 fällt der erste Faktor weg, im Fall k = n der zweite ; das stört den Beweis aber nicht.Google Scholar
  5. 1.
    Die Relation gilt zwar auch, wenn N unendlich ist ; nur muß man dann, um ihren Sinn zu erklären, Produkte von Kardinalzahlen einführen, was wir nicht getan haben.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • B. L. van der Waerden
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations