Advertisement

Morphologische und chemische Eigenschaften isolierter Basalmembranen

  • F. v. Bruchhausen
  • H. J. Merker
Conference paper

Zusammenfassung

Aus der Nierenrindenkernfraktion der Ratte lassen sich Basalmembranen glomerulärer und tubulärer Herkunft anreichern. Dies gelingt mit Hilfe der Schichten-Gradientenzentrifugation in Saccharose (bis 1,8 M), wie wir kürzlich mitteilen konnten (v. BRUCHHAUSEN und MERKER, 1965/a). Die sich ausbildende unterste Schicht kann durch Dekantieren gewonnen und durch Waschen, Beschallen und Behandeln mit dem Turrax, mit Deoxycholat und Deoxyribonuclease I (aus Pankreas) zunehmend gereinigt werden.

Literatur

  1. v. Bruchhausen, F. und Merker, H.J.: Naunyn-Schmied. Arch. exp. Path. Pharmakol. 251, 1 (1965/a).CrossRefGoogle Scholar
  2. v. Bruchhausen, F. und Merker, H.J.: Naunyn-Schmied. Arch. exp. Path. Pharmakol. 251, 168 (1965/b).CrossRefGoogle Scholar
  3. Rapport, M.M., Graf, L. und Schneider, H.: Fed. Proc. 22, 498 (1963).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin • Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • F. v. Bruchhausen
  • H. J. Merker

There are no affiliations available

Personalised recommendations