Advertisement

Über die Verätherung des Phorbols

  • G. Kreibich
  • E. Hecker

Zusammenfassung

Berenblum entdeckte 1941 die cocarcinogenen oder tumorrealisierenden Eigenschaften des Crotonöls, das durch Auspressen der Samen des tropischen Wolfsmilchgewächses Croton tiglium L. gewonnen wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Adamson, D. W. and J. Kenner: Improved Preparation of Aliphatic Diazo-Compounds and Certain of Their Properties. J. chem. Soc. 322, 1551 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Flaschenträger, B.: Über den Giftstoff im Krotonöl. Festschrift Heinrich Zangger, II. Teil, S. 857. Zürich, Leipzig und Stuttgart: Verlag Rascher u. Cie., A.G. 1935.Google Scholar
  3. 3.
    Hecker, E. et al.: Phorbol — ein neues tetracyclisches Diterpen aus Crotonöl. Tetrahedron Letters 23, 1837 (1965); Die Cocarcinogene des Crotonöls. In Doerr-Linder-Wagner (Hrsg.): Aktuelle Probleme aus dem Gebiet der Cancerologie, S. 121. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1966.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    — et al.: Kombination wirksamer Trennverfahren mit modernen analytischen Methoden in der Naturstoffchemie. Z. analyt. Chem. 221, 424 (1966); Über die Wirkstoffe des Crotonöls, VII. — Phorbol. Z. Naturforsch. 21b, 1204 (1966).Google Scholar
  5. 5.
    —, H. Immich, H. Bresch u. H. U. Schairer: Über die Wirkstoffe des Crotonöls — VI. Entzündungsteste am Mäuseohr. Z. Krebsforsch. 68, 366 (1966).Google Scholar
  6. 6.
    — et al.: Structure and Stereochemistry of the Tetracyclic Diterpene Phorbol from Croton Tiglium L. Tetrahedron Letters 1967, 3165Google Scholar
  7. 7.
    Kauffmann, T. u. H. Neumann: Über die reduzierende Gruppe des Phorbols. Chem. Ber. 92, 1715 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Kubinyi, H.: Isolierung, Struktur und Partialsynthese biologisch aktiver Naturstoffe aus Crotonöl. Dissertation Univ. München 1964.Google Scholar
  9. 9.
    Kuhn, R., H. Trischmann u. J. Löw: Zur Permethylierung von Zuckern und Glykosiden. Angew. Chem. 67, 32 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Popelak, A. u. G. Lettenbauer: Rauwolfia-Alkaloide IX; Über die Verätherung der Yohimban Alkaloide mit Diazomethan. Arch. Pharm. 295, 427 (1962).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Schaafsma, S. E., H. Steinberg, and Th. J. de Boer: Isomerisation and Oxidative Dimerisation of 1-substituted Cyclopropanols. Recueil Trav. chim. Pays-Bas 85, 73 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    v. Szczepanski, Gh., H. u. Schairer, M. Gschwendt U. E. Hecker: Zur Chemie des Phorbols, III. — Mono- und Diacetate des Phorbols. Liebigs Ann. Chem. 705, 199 (1967).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • G. Kreibich
  • E. Hecker

There are no affiliations available

Personalised recommendations