Kongreß pp 232-235 | Cite as

Allgemeine Therapie der arteriellen Hypertonie

  • J. Rosenthal
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 93)

Zusammenfassung

Die Entscheidung zur Behandlung von Patienten mit milder Hypertonie richtet sich heutzutage nicht nur nach der Höhe der systolischen und diastolischen Blutdruckwerte, sondern auch danach, ob Endorganschäden an Herz, Gehirn oder Niere vorhanden sind. Vor Beginn einer medikamentösen Therapie sind sogenannte Allgemeinmaßnahmen sinnvoll, da sie nicht nur den Blutdruck senken, sondern auch das kardiovaskuläre Gesamtrisiko mindern können. Zu den wichtigsten derartigen Maßnahmen gehören die Beseitigung von Übergewicht, sofern der Patient adipös ist, die Beschränkung des Kochsalzverbrauches auf 4–6 g pro Tag und eine Senkung der Alkoholaufnahme auf unter 40 g pro Tag, falls ein erhöhter Alkoholkonsum des Patienten bekannt ist. Die Wirkung anderer Allgemeinmaßnahmen wie Beeinflussung der Zufuhr von Kalium, Kalzium und Magnesium ist nicht ausreichend belegt; auch das Einhalten bestimmter Diätformen wie z.B. einer vegetarischen Diät, Modifikation der Zufuhr von Fett, Protein, Kohlenhydraten und einer faserreichen Nahrung können zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht generell empfohlen werden. Die weiter oben genannten drei wichtigsten Allgemeinmaßnahmen, die zwar nicht bei jedem Patienten wirken, unterstützen jedoch häufig eine möglicherweise notwendige medikamentöse Therapie oder wirken auch bei alleiniger Anwendung. Darüber hinaus sollte bei Frauen die Einnahme von Ovulationshemmern durch andere Methoden der Kontrazeption ersetzt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Rosenthal J. (Hrsg) Arterielle Hypertonie, 3 Aufl. Springer, Berlin Heidelberg Ner York, 1986Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1987

Authors and Affiliations

  • J. Rosenthal
    • 1
  1. 1.Universitätsklinik UlmDeutschland

Personalised recommendations