Advertisement

Kongreß pp 171-179 | Cite as

Aktuelles zur Diabetesdiät

  • H. Mehnert
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 93)

Zusammenfassung

Die Behandlung des Diabetes mellitus mit Diät ist die am längsten bekannte Therapieart in der Geschichte der Zuckerkrankheit. Schon vor mehr als 100 Jahren erkannten bedeutende Kliniker den nachteiligen Einfluß einer übermäßigen Nahrungszufuhr und der daraus resultierenden Fettsucht auf die Manifestation und den Verlauf des Typ-II-Diabetes. In solchen Fällen war es allein durch eine quantitative Beschränkung der Kost möglich, eine Besserung der Stoffwechselsituation zu erreichen. Schwere Fälle von Diabetes mellitus, insbesondere Typ-I-Diabetiker, waren hingegen früher oder später zum Tode im Coma diabeticum verurteilt, bis im Jahre 1921 die Entdeckung des Insulins die Diabetesbehandlung revolutionierte. Dabei zeigte sich bald, daß die früher bevorzugte extrem fettreiche sowie kohlenhydrat- and eiweißarme Kost weder notwendig noch günstig sein konnte. Trotzdem hat die Diabetesdiät viele Wege and Irrwege erfahren, bis sich ein Konzept entwickelte, das im wesentlichen weltweite Anerkennung gefunden hat und das den Inhalt der folgenden Ausführungen bilden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bantle JP, Laine DC, Castle GW, Thomas JV, Hoogwerf BJ, Goetz FC (1983) Postprandial glucose and insulin response in meals containing different carbohydrates in normal and diabetic subjects. N Engl J Med 309: 7PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bending JJ, Dodds R, Keen H, Viberti GL (1986) Lowering protein intake and the progression of diabetic renal failure. Diabetologia 29: 516 (abstract)Google Scholar
  3. 3.
    Bremer BM, Meyer TW, Hostetter TH (1982) Dietary protein intake and the progressive nature of kidney disease. The role of hemodynamically mediated glomerular injury in the pathogenesis of progressive glomerular sklerosis in aging, renal ablation, andjntrinsic renal disease. N Engl J Med 307: 652Google Scholar
  4. 4.
    Buchenau H (1963) Diätberatung - Erfahrungen/Wünsche und Ziele. Der Diabetiker 13: 28Google Scholar
  5. 5.
    Coulston AM, Hollenbeck CB, Liu CD, Williams QA, Starick AH, Mazzaferri AL, Reaven AM (1984) Effect of source of dietory carbohydrate on plasma glucose, insulin, and gastrin inhibitory polypeptide responses to test meals in subjects with noninsulin-dependent diabetes mellitus. Am J Clin Nutr 40: 963Google Scholar
  6. 6.
    Dietary recommendations for diabetics for the 1980s — a policy Statement by the British Diabetic Association (1982) Human Nutrition: Applied Nutrition 36A: 378Google Scholar
  7. 7.
    Haslbeck M, Mehnert H (1971) noch unveröffentlichte DatenGoogle Scholar
  8. 8.
    Jahnke K (1971) Diätbehandlung des Diabetes mellitus. In: Pfeiffer EF (Hrsg) Handbuch des Diabetes mellitus. Lehmann, MünchenGoogle Scholar
  9. 9.
    Jahnke K, Garbe R (1960) Bedeutung und Methodik von Ernährungs- Anamnesen. Nutr et Dieta (Basel) 2: 115Google Scholar
  10. 10.
    Janka HU, Haupt E, Standl E (1984) Gefäßkrankheiten bei Diabetes mellitus. In: Mehnert H, Schöffling K (Hrsg) Diabetologie in Klinik und Praxis, Thieme, Stuttgart New York, pp 405 ffGoogle Scholar
  11. 11.
    Janka HU, Standl E, Bloss A, Oberparieiter F, Mehnert H (1978) Zur Epidemiologie der Hypertonie bei Diabetikern. Dtsch Med Wochenschr 103: 1549PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Jenkins DJA, Taylor RH, Wolever TMS (1982) The diabetic diet, dietary carbohydrate and differences in digestibility. Diabetologia 23: 477PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Jenkins DJA, Wolever MS, Jenkins AL, Thorne MJ, Lee R, Kalmusky J, Reichert R, Wong GS (1983) The glycemic index of foods tested in diabetic patients: a new basis for carbohydrate exchange favouring the use of legumes. Diabetologia 24: 257PubMedCrossRefGoogle Scholar
  14. 14.Laube H, Svedberg J (1981) Untersuchungen zur blutzuckersenkenden Wirkung von Guar bei Diabetes mellitus. Acta Endokrinol 2: 102Google Scholar
  15. 15.
    Matzkies F, Webs B (1982) Ballastreiche Kostformen zur Behandlung des Diabetes mellitus. Akt Ernähr 7: 205Google Scholar
  16. 16.
    Mehnert H (1961) Zur diätetischen Behandlung des Diabetes mellitus. Dtsch Med Wochenschr 86: 1469PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Mehnert H (1976) Die Berechnung der Kohlenhydrate nach Broteinheiten. Dtsch Med Wochenschr 101: 296PubMedGoogle Scholar
  18. 18.
    Mehnert H (1984) Diätetische Behandlung. In: Mehnert H, Schöffling K (Hrsg) Diabetologie in Klinik und Praxis, 2. Auflage. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  19. 19.
    Mehnert H (1985) Stoffwechselkrankheiten, 3. Auflage. Thieme, Stuttgart New York, p 157Google Scholar
  20. 20.
    Mehnert H, Standl E (1987) Ärztlicher Rat für Diabetiker, 4. Auflage. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  21. 21.
    Otto H, Bleyer G, Pemartz M, Sabine G, Schauberger G, Spaethe R (1973) Kohlenhydrataustausch nach biologischer Äquivalenz. In: Otto H, Spaethe A (Hrsg) Diät bei Diabetes mellitus. Huber, BernGoogle Scholar
  22. 22.
    Petzold R (1986) Diättherapie des Diabetes mellitus. In: Huth R, Kluthe R (Hrsg) Lehrbuch der Ernährungstherapie. Thieme, Stuttgart New York, pp 142 ffGoogle Scholar
  23. 23.
    Pirart J (1978) Diabetes mellitus and its degenerative complications: A prospective study of 4400patients observed between 1947 and 1973. Diabetes Care 1, 168: 252Google Scholar
  24. 24.
    Rett K, Wicklmayr M, Schwiegeishohn B, Mickan C, Dietze G, Mehnert H (1986) Beeinflußbarkeit einer insulin-induzierten Hypoglykämie durch Fructose und Sorbit. Dtsch Med Wochenschr 111: 780PubMedCrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Rottka H (1980) Der Verzehr von Pflanzenfaserballaststoffen in der Bundesrepublik Deutschland. In: Rottka H (Hrsg) Pflanzenfaser-Ballaststoffe in der menschlichen Ernährung. Thieme, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  26. 26.
    Sauer H (1982) Gezielte Stoffwechselbeeinflussung: Erhöhung des Anteils der Kohlenhydrate. Akt Ernähr 7: 184Google Scholar
  27. 27.
    Wolfram G (1980) Was ist das Idealgewicht? Ernährungs-Umschau 27: 351Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1987

Authors and Affiliations

  • H. Mehnert
    • 1
  1. 1.Städtisches Krankenhaus München-SchwabingDeutschland

Personalised recommendations