Advertisement

Kongreß pp 87-93 | Cite as

B-Zellaktivierung und humorale Immunreaktion

  • E. Wecker
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 93)

Zusammenfassung

H. Wagner hat über die eine der beiden Arten von Immunreaktionen, nämlich die zelluläre Immunreaktion berichtet. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der anderen, der sogenannten humoralen Immunreaktion, die durch Synthese und Abgabe von Antikörpern, d.h. von Immunglobulinen ausgezeichnet ist. Dazu sind im Körper nur die sogenannten B-Lymphozyten fähig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Coggeshall KM, Cambier JC (1984) J Immunol 133: 3827Google Scholar
  2. 2.
    Swain SL (1983) Immunol Rev 74: 129PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Howard M, Paul WE (1983) Ann Rev Immunol 1: 307CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Köhler G, Milstein C (1975) Nature 256: 495PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Noma Y, et al. (1986) Nature 319: 640PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    O’Garra A, et al. (1986) Proc Natl Acad Sci USA 83: 5228PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Mosmann TR, et al. (1986) J Immunol 136: 2348PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Schimpl A (1984) Springer Sem Immunopathol 7: 299Google Scholar
  9. 9.
    Schimpl A, Wecker E (1975) Transplant Rev 23: 176PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1987

Authors and Affiliations

  • E. Wecker
    • 1
  1. 1.Institut für Virologie und ImmunbiologieUniversität WürzburgDeutschland

Personalised recommendations