Advertisement

Cholelithiasis — Cholelitholyse

  • H. J. Weis
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 85)

Zusammenfassung

Gallensteine treten bei etwa 15% der europäischen Bevölkerung auf. Allein in der Bundes-republik Deutschland werden jährlich schötzungsweise 60000 Patienten cholecystektomiert, wobei rund 2% aller Operierten versterben. In den letzten 10 Jahren hat die Erforschung der Pathogenese der Gallensteine große Fortschritte erzielt und gleichzeitig die Möelichkeit der medikamentösen Auflösung gefunden.

Literatur

  1. 1.
    Danzinger, R. G., Hofmann, A. F., Schoenfield, L. J., Thistle, J. L.: N. Engl. J. Med. 286, 1–8 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Makino, J., Shinozaki, K., Yoshino, K., Nakagawa, S.: Jpn. J. Gastroenterol. 76, 690–702 (1975).Google Scholar
  3. 3.
    Stiehl, A., Czygan, P., Kommerell, B., Weis, H. J., Holtermüller, K. H.: Gastroenterology 75, 1016–1020 (1978).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1979

Authors and Affiliations

  • H. J. Weis
    • 1
  1. 1.II. Med. KlinikBambergDeutschland

Personalised recommendations