Advertisement

Psychosomatische Aspekte in der Rehabilitation Kranker mit Bewegungsbehinderungen verschiedener Genese

  • G. Weimann
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 85)

Zusammenfassung

Das Gelingen jedweder Wiedereingliederung hängt stets maßgeblich von psychischen Faktoren ab, auch diejenige von Kranken mit somatischen Störungen. Die Aufgabe der klinischen Rehabilitation konfrontiert den Therapeuten daher regelmäßig mit psychosomatischen bzw. somatopsychischen Problemen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Beck, D.: Psychosomatische Aspekte des chronischen Gelenkrheumatismus. Basel: Wiss. Dienst Roche 1971.Google Scholar
  2. 2.
    Rothenbacher, H. L.: Vergleichende Untersuchungen über einige Verhaltensweisen von Körper-behinderten mit postpoliomyelitischen Lähmungen, progressiver Muskeldystrophie und Patienten mit operierten Diskushernien. Inaugural-Dissertation, Ulm, 1976.Google Scholar
  3. 3.
    Wörz, R., Gross, D.: In: Kreuzschmerz. S. 122–132. Stuttgart, New York: Fischer 1978.Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1979

Authors and Affiliations

  • G. Weimann
    • 1
  1. 1.II. Innere Abt. der Weserbergland-KlinikHöxterDeutschland

Personalised recommendations