Advertisement

Zur Produktion von Granulocyten-Makrophagen-kolonien-stimulierenden Faktoren (GM-CSF) in vitro und in vivo nach Endotoxinaktivierung: Nachweis für abnorme humorale Regulationsbedingungen für leukamische Blasten bei Patienten mit akuter Myelose

  • W. Hinterberger
  • K. Mittermayer
  • W. R. Paukovits
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 85)

Zusammenfassung

Akut leukämische Blasten sind durch einen Differenzierungsdefekt gekennzeichnet, der die Ausreifung zu Funktionszellen verhindert und der Zelle durch erhöhtes Prolifera-tionspotential Tumorcharakter verleiht. Im Gegensatz zu der Mehrzahl von Funktionszellen parenchymatoser Organe sind die humoralen Regelfaktoren hämopoetischer Zellen zum Teil einer biologischen Charakterisierung zugänglich, weshalb sich Ansätze zum Studium der Wachstumsregulation leukämischer Zellen öffnen. Der Differenzierungsdefekt leukämischer Blasten kann im Prinzip mit folgenden Pathomechanismen einhergehen:
  1. 1.

    Leukiimische Blasten proliferieren autonom und sind für humorale Regulatoren unempfindlich geworden.

     
  2. 2.

    Leukiimische Blasten können nicht ausdifferenzieren, da eine Störung physiologischer Regulationsmechanismen vorliegt

     
  3. 3.

    Leukämische Blasten weisen eine autonome Proliferation auf, zugleich bestehen abnorme Regulationsbedingungen. Dies würde eine Kombination beider Störungen bedeuten.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Cline, M. J. et al.: J. Cell Physiol. 84, 193 (1974).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hinterberger, W. et al.: Blut 37, 69 (1978).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Quesenberry, P. J. et al.: Exp. Hematol 6 (Suppl. 34), (Abstract) (1978).Google Scholar
  4. 4.
    Ruscetti, F. W. et al: J. Immunol. 114, 1513 (1975).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1979

Authors and Affiliations

  • W. Hinterberger
    • 1
  • K. Mittermayer
    • 1
  • W. R. Paukovits
    • 2
  1. 1.1. Med. Univ.-KlinikWienDeutschland
  2. 2.Inst. für KrebsforschungWienDeutschland

Personalised recommendations