Advertisement

84. Kongreß pp 1294-1297 | Cite as

Beziehungen zwischen Magnesium- und Parathormonstoffwechsel bei gesunden Probanden‚ Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz (CNI) und Dauerdialyse-Patienten (DDP)

  • A. Samizadeh
  • F. Wessels
  • H. Losse
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 84)

Zusammenfassung

Unsere Kenntnisse über die Regulation des Parathormonstoffwechsels (PTH) weisen noch immer große Lücken auf. Selbst die schon lange gesicherten Beziehungen zum Calciumhaushalt können anscheinend unter bestimmten Bedingungen durch andere Einflüsse überspielt werden. In diesem Zusammenhang könnte das Magnesium (Mg) eine wichtige Rolle spielen, das in der Lage ist, je nach Zielorgan eine zum Calcium (Ca) synergistische oder auch antagonistische Wirkung zu entfalten [5, 6].Wir untersuchten daher bei stoffwechsel- und nierengesunden Personen sowie chronisch niereninsuffizienten Patienten und Dauerdialyse-Patienten die Serum- bzw. Plasma-Spiegel an PTH, Mg, Gesamt-Ca bzw. ionis. Ca, anorgan. Phosphat (P), alk. Phosphatase sowie die Mg Konzentration der Erythrocyten (Ery) und setzten die verschiedenen Größen in Beziehung zueinander.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Anast, C. S., Mohs, J. M, Kaplan, S. I., Burns, Th. W.: Lancet 1973 I, 1389.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Avioli, L. V.: 2nd international symposium on magnesium. Montreal, Canada, 1976.Google Scholar
  3. 3.
    Berson, S. A., Yalow, R. S.: Science 154, 907 (1977).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Connor, Th. B., Toskes, Ph., Manaffey, J., Martin, L. G., Williams, J. B., Walser, M.:Hopkins Med. J. 131, 100 (1972).Google Scholar
  5. 5.
    Di Bona, G. F.: Am. J. Physiol. 223, 1324 (1972).Google Scholar
  6. 6.
    Hänze, S.: Magnesiumhaushalt. In: Klinik des Wasser-, Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushaltes (Hrsg. H. Zumkley). Stuttgart: Thieme 1977.Google Scholar
  7. 7.
    Pletka, P., Bernstein, D. S., Hempers, J. P., Merril, J. P., Sherwood, L. M.: Lancet 1971 II, 28.Google Scholar
  8. 8.
    Roos, J. W.: Science 156, 1378 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Suh, S. M., Tashjian, A. H., Matsu, N., Parkinson, D. K., Fraser, D.: J. Clin. Invest. 52, 153 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • A. Samizadeh
    • 1
  • F. Wessels
    • 1
  • H. Losse
    • 1
  1. 1.Med. Univ.-PoliklinikMünsterDeutschland

Personalised recommendations