84. Kongreß pp 155-156 | Cite as

Therapieergebnisse der akuten nicht-lymphoblastischen Leukämie bei Erwachsenen

  • D. K. Hossfeld
  • M. T. Faltermaier
  • C. G. Schmidt
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 84)

Zusammenfassung

Zwischen Juli 1974 und Dezember 1976 wurden 69 Patienten (62 unbehandelt) mit akuter nicht-lymphoblastischer Leukämie in unsere Klinik eingewiesen. Von diesen 69 Patienten wurden 67 (mittleres Alter 42 Jahre; Geschlechtsverteilung: 30 männlich, 37 weiblich) nach einem Chemotherapieprotokoll behandelt, das im wesentlichen einem Protokoll der Acute Leukemia Group B entsprach. Die Induktionstherapie bestand aus Daunoblastin 45 mg/qm pro Tag i.v. an den Tagen 1–3 + Cytosin-Arabinosid (Ara-C) 100 mg/qm pro Tag kontinuierlich i.v. an den Tagen 1–7. Wenn zwischen dem 10. bis 20. Tag nach Therapiebeginn noch mehr als 5% Blasten im Knochenmark vorlagen, wurde die Induktionstherapie mit Daunoblastin 45 mg/qm pro Tag i.v. an den Tagen 1–2 + Ara-C 100 mg/qm pro Tag kontinuierlich i.v. an den Tagen 1–5 wiederholt. Ein dritter Induktions-kurs mit den gleichen Substanzen und in gleicher Dosierung war nur bei wenigen Patienten nötig bzw. sinnvoll.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • D. K. Hossfeld
    • 1
  • M. T. Faltermaier
    • 1
  • C. G. Schmidt
    • 1
  1. 1.Westdeutsches Tumorzentrum, Innere Univ.-Klinik und Poliklinik, TumorforschungGHS EssenDeutschland

Personalised recommendations