Advertisement

Pharmakokinetik und klinische Erfahrungen mit zwei neuen Penicillinen: Azlocillin und Mezlocillin

  • H. Lode
  • K. Niestrath
  • P. Koeppe
  • H. Langmaack
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 83)

Zusammenfassung

Die antibiotische Therapie von Hospital-Infektionen ist in den letzten Jahren häufig zu einem Problem wegen der ungünstigen Resistenzentwicklung der zugrundeliegenden gram-negativen Bakterien geworden. Zwei neu entwickelte Ureido-Penicilline, Mezlocillin und Azlocillin, zeigen in vitro günstige antibakterielle Hemmwerte gegen humanpatho-gene, gram-negative Erreger. Azlocillin weist signifikant niedrigere MIC-Werte gegen Pseudomonas aeruginosa im Vergleich zu Carbenicillin und Ticarcillin auf. Mezlocillin bietet günstigere Hemmwerte gegen die meisten Enterobacteriaceae als Ampicillin und Cefalothin.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Lode, H., Janisch, P., Küpper, G., Weuta, H.: J. infect. Dis. 129 (Suppl.), 156 (1974).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Koeppe, P., Hoeffler, D.: Arzneimittel-Forsch. 21, 311 (1972).Google Scholar
  3. 3.
    Loo, J. C. K., Riegelmann, S.: J. pharm. Sci. 59, 53 (1970).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • H. Lode
    • 1
  • K. Niestrath
    • 1
  • P. Koeppe
    • 1
  • H. Langmaack
    • 1
  1. 1.Med. und Radiolog. Kliniken des Klinikum Steglitz und Hygiene-Inst. der FU BerlinDeutschland

Personalised recommendations