Aussprache

Zum Wirkungsmechanismus der herzwirksamen Glykoside
  • K. Greeff
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 83)

Zusammenfassung

Schoner und Bolte haben in ihren Referaten daraufhingewiesen, daß die Na+ + K+-ATPase der Zellmembran des Herzmuskels der wichtigste Angriffsort und Rezeptor der Digitalisglykoside ist. Die Hemmung dieses Enzyms erklärt die positiv inotrope Wirkung der herzwirksamen Glykoside. Es gab in den lezten Jahren einige Untersuchungen, die dafür sprechen, daß die spezifische Aktivität dieser Na+ + K+-ATPase Änderungen erfahren kann. So fanden Erdmann et al. 1971, daß ein chronischer Kaliummangel die Aktivität dieses Enzyms erhöht und die Autoren vermuten hierin einen Anpassungsvorgang, der den Herzmuskel vor Kaliumverlusten scützt. Vaughan und Cook (1972) beobachteten an isolierten HeLa-Zellen nach Einwirkung von Digoxin ebenfalls eine Zunahme der Na+ + K+-ATPase-Aktivität. Ferner scheinen Corticoide für die spezifische Aktivität dieses Enzyms eine Bedeutung zu besitzen (Chignell und Titus, 1966; Borsch-Galetke et al., 1972). Wir fanden, daß die spezifische Aktivität der Na+ + K+-ATPase des Herzens durch eine chronische Behandlung mit Digitoxin erhöht wird (Bluschke et al., 1976; Greeff und Bonn, 1976).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bluschke, V., Bonn, R., Greeff, K.: Increase in the (Na+ + K+)-ATPase activity in heart muscle after chronic treatment with digitoxin or potassium deficient diet. Europ. J. Pharmacol. 37, 189–191 (1976)CrossRefGoogle Scholar
  2. Borsch-Galetke, E., Dransfeld, H., Greeff, K.: Specific activity and sensitivity to strophanthin of the Na+ + K+-activated ATPase in rats and guinea pigs with hypoadrenalism. Naunyn-Schmiedeberg’s Arch. Pharmacol. 274, 74–80 (1972)CrossRefGoogle Scholar
  3. Chignell, C. F., Titus, E.: Effect of adrenal steroids on an Na+ + K+-requiring adenosine triphosphatase from rat kidney. J. biol. Chem. 241, 5083–5089 (1966)PubMedGoogle Scholar
  4. Erdmann, E., Bolte, H. D., Lüderitz, B.: The (Na+ + K+)-ATPase acitivity of guinea pig heart muscle in potassium deficiency. Arch. Biochem. Biophys. 145, 121–125 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Greeff, K., Bonn, R.: Der zelluläre Wirkungsmechanismus von Digitalisglykosiden. Therapiewoche 26, 4771–4776 (1976)Google Scholar
  6. Sarnoff, St. J., Gilmore, J. P., Mitchell, J. H., Remensnyder, J. P.: Potassium changes in the heart during homeometric autoregulation and acetyl strophanthidin. Amer. J. Med. 34, 440–451 (1963)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Vaughan, G. L., Cook, J. S.: Regeneration of cation-transport capacity in HeLa cell membranes after specific blockade by ouabain. Proc. nat. Acad. Sci. (Wash.) 69, 2627–2631 (1972)CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • K. Greeff
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations