Langzeitwirkung von Sulfonylharnstoffen in vitro und in vivo auf die Langerhansschen Inseln des Rattenpankreas. Zur Frage der Existenz eines Rückkoppelungsmechanismus zwischen dem Speicher- und Syntheseapparat der Betazelle

  • H. Schatz
  • H. Laube
  • D. Steinle
  • K. Federlin
  • E. F. Pfeiffer
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 83)

Zusammenfassung

Die Insulinbiosynthese wird in vitro durch Sulfonylharnstoffe, insbesondere Tolbutamid, gehemmt, obwohl die Hormonfreisetzung gleichzeitig gesteigert wird [1, 2]. Es erschien daher von Interesse zu prüfen, 1. ob es nach Sulfonylharnstoffexposition zu einer kompensatorischen Synthesesteigerung kommt und 2. ob Sulfonylharnstoffe auch in vivo die Insulinsynthese hemmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Schatz, H., Maier, V., Hinz, M., Merle, C, Pfeiffer, E. F.: FEBS Lett. 26, 237–240 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Schatz, H., Nierle, C, Pfeiffer, E. F.: Europ. J. clin. Invest. 5, 477–485 (1975).PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Zucker, P., Logothetopoulos, J.: Diabetes 24, 194–200 (1975).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Schatz, H.: Insulin – Biosynthese und Sekretion. Stuttgart: Thieme 1976.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • H. Schatz
    • 1
  • H. Laube
    • 1
  • D. Steinle
    • 1
  • K. Federlin
    • 1
  • E. F. Pfeiffer
    • 1
  1. 1.Abt. III des Zentrums für Innere Medizin der Univ. Gießen und Abt. für Innere MedizinEndokrinologie und Stoffwechsel des Dept. Innere Medizin der Univ.UlmDeutschland

Personalised recommendations