Advertisement

Polyneuropathie bei Hypothyreose

  • C. Meier
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 83)

Zusammenfassung

Das haufige Vorkommen neurologischer Ausfälle als Folge oder Begleiterscheinung der Hypothyreose kann als eine durch zahlreiche Beobachtungen gesicherte Tatsache gelten. Neben einem organischen Psychosyndrom mit Verlangsamung und geistiger Abstump-fung, Krampfanfällen, Ataxie und Hirnnervenausfällen werden Symptome einer symmetrischen, distal betonten Polyneuropathie besonders häufig angetroffen. In großen Unter-suchungsserien, die in den sechziger Jahren in den Vereinigten Staaten durchgeführt wurden [1,2, 3,4], fanden sich objektivierbare distal-betonte Sensibilitätsstörungen und Reflexausfälle in 17—60% der Fälle. Subjektive, sensible Reizerscheinungen wie Taub-heitsgefühle, lästige Kribbelparaesthesien und lanzinierende Schmerzen wurden noch häufiger beobachtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Watanakunakorn, C, Hodges, R. E., Evans, T. C: Arch, intern. Med. 116,476 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bloomer, H. A., Kyle, L. H.: Arch, intern. Med. 104,243 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Nickel, S. N., Frame, B.: Neurology (Minneap.) 8, 511 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Nickel, S. N., Frame, B., Bebin, J., Tourtelotte, W. W., Parker, J. A., Hughes, B. R.: Neurology (Minneap.) 11,125 (1961).CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Weingarten, K.: Wien. klin. Wschr. 72, 608 (1960).PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Dyck, P. J., Lambert, E. H.: J. Neuropath, exp. Neurol. 29,631 (1970).CrossRefGoogle Scholar
  7. 7..
    Meier, C, Bischoff, A.: J. Neurol. (in press).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • C. Meier
    • 1
  1. 1.Univ.-KlinikBernSwitzerland

Personalised recommendations