Alternativen zur Digitalistherapie: Diuretika

  • K. H. Rahn
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 83)

Zusammenfassung

Diuretika sind Arzneimittel, die die renale Ausscheidung von Wasser und Natrium erhöhen. Neben Herzglykosiden und einer mäßigen Kochsalzrestriktion haben sie einen festen Platz bei der Behandlung der Herzinsuffizienz. Bei dieser Erkrankung kommt es infolge der Diurese zu einer Abnahme des Plasmavolumens. Dies führt zu einer Drucksen-kung im rechten Vorhof und im Lungenkreislauf. Gleichzeitig wird das intravasale Volumen durch einen Rückstrom von Flüssigkeit aus Ödemen wieder aufgefüllt. Auf der Verminderung des Lungengefäßdruckes und auf der Abströmung von Ödemen beruht die oft eindrucksvolle klinische Besserung zahlreicher Symptome wie Dyspnoe, Orthopnoe, Unruhe des Patienten, Hepatomegalie. Zu einer Erhöhung des Herzminutenvolumens und damit der Auswurfleistung des Herzens kommt es nur verhältnismäßig selten, und zwar dann, wenn das Herz auf dem absteigenden Schenkel der Starling-Kurve arbeitet, daß heißt, wenn zunehmender Füllungsdruck des Herzens nicht mehr zu erhöhtem, sondern zu vermindertem Schlagvolumen führt. Bei einem Großteil der Patienten mit mittelschwerer und schwerer Herzinsuffizienz kommt es unter diuretischer Therapie zu einem Abfall des Herzminutenvolumens durch Verminderung des Plasmavolumens [7, 10].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Abshagen, U., Rennekamp, H., Luszpinski, G.: Naunyn-Schmiedebergs Arch. Pharmak. 296, 37 (1976).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Beermann, B., Groschinsky-Grind, M., Rosén, A.: Clin. Pharmacol. Ther. 19, 531 (1976).PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Benowitz, N. L., Meister, W.: Clin. Pharmacokinetics 1, 389 (1976).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Biamino, G., Wessel, H. J., Nöring, J., Schröder, R.: Int. J. clin. Pharmacol. 12, 356 (1975).Google Scholar
  5. 5.
    Cutler, R. E., Forrey, A. W., Christopher, T. G., Kimpel, B. M.: Clin. Pharmacol. Ther. 15, 588 (1974).PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Davies, D. L., Wilson, G. M.: Drugs 9, 178 (1975).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Dikshit, K., Vyden, J. K., Forrester, J. S., Chatterjee, K., Prakash, R., Swan, H. J. C: New Engl. J. Med. 288, 1087 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Hawlina, A., Rahn, K. H.: 4. Kolloquium der Paul Martini-Stiftung, S. 69. Frankfurt 1974.Google Scholar
  9. 9.
    Heidenreich, O.: Therapiewoche 19, 186 (1969).Google Scholar
  10. 10.
    Holzgreve, H.: Internist 12, 337 (1971).PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Jackson, L., Branch, R., Levine, D., Ramsay, L.: Europ. J. clin. Pharmacol. 11, 177 (1977).CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Karim, A., Zagarella, J., Hribar, J., Dooley, M: Clin. Pharmacol. Ther. 19, 159 (1976).Google Scholar
  13. 13.
    Karim, A., Zagarella, J., Hutsell, T. C, Chao, A., Baltes, B. J.: Clin. Pharmacol. Ther. 19, 171 (1976).Google Scholar
  14. 14.
    Karim, A., Zagarella, J., Hutsell, T. C, Dooley, M.: Clin. Pharmacol. Ther. 19, 177 (1976).PubMedGoogle Scholar
  15. 15.
    Ochs, H., Bodem, G.: Inn. Med. 3, 469 (1976).Google Scholar
  16. 16.
    Rahn, K. H.: Pharmazie heute 1976 II, 19.Google Scholar
  17. 17.
    Ramdohr, B., Schüren, K. P., Schroder, R.: Therapiewoche 35, 4598 (1975).Google Scholar
  18. 18.
    Rupp, W.: Scot. med. J. 19, 5 (1974).PubMedGoogle Scholar
  19. 19.
    Schroder, R., Schuren, K. P., Biamino, G., Meyer, V., Sadee, W.: Klin. Wschr. 49, 1093 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Seller, R. H., Banach, S., Namey, T., Neff, M., Swartz, Ch.: Amer. Heart J. 89, 493 (1975).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Seller, R. H., Greco, J., Banach, S., Seth, R.: Amer. Heart J. 90, 56 (1975).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Strauer, B. E.: Arch. int. Pharmacodyn. 201,59 (1973).PubMedGoogle Scholar
  23. 23.
    Vidt, D. G.: Postgrad. Med. 59, 143 (1976).PubMedGoogle Scholar
  24. 24.
    Wirth, K. E., Frölich, J. C, Hollifield, J. W., Falkner, F. C, Sweetman, B. S., Oates, J. A.: Europ. J. clin. Pharmacol. 9, 345 (1976).CrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Stephany, W., Gierlichs, H. W., Planz, G., Rahn, K. H., Heintz, R.: Dtsch. med. Wschr. 101, 9 (1976).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • K. H. Rahn
    • 1
  1. 1.Biomedisch CentrumRijksuniversiteit LimburgMaastrichtNetherlands

Personalised recommendations