Über den Einfluß von Cholecystokinin auf die isolierte Tänia coli des Menschen

  • E.-H. Egberts
  • K. H. Wiedmann
  • A. G. Johnson
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 83)

Zusammenfassung

Die Steigerung der Colonmotilität nach der Nahrungsaufnahme ist ein bekanntes aber unerklärtes Phänomen. Es hat klinische Bedeutung bei Patienten mit irritablem Colon. Die Motilitätszunahme nach dem Essen ist bei diesen Patienten ausgeprägter als bei Gesunden und Schmerzen konnten mit einem Druckanstieg im Sigma korreliert werden [1]. Eine intakte Innervation scheint nicht erforderlich zu sein [2]. Vermutlich spielen gastro-intestinale Hormone eine Rolle. Untersuchungen mit Gastrin in vivo und in vitro zeigten nur eine geringe Wirkung auf die Colonmotilität [3]. Sekretin [4] und Glukagon [5] führten in vivo zu einer Hemmung der Dickdarmmotorik.I.v. Injektion von Cholecystokinin (CCK) steigerte bei Gesunden die Colonmotorik [4]. Kranke mit irritablem Colon reagieren auf CCK mit hochgradiger Motilitätszunahme, einige sogar mit Schmerzen [6]. Allerdings ist diesen Versuchsergebnissen widersprochen worden [7].

Literatur

  1. 1.
    Connell, A. M., Avery Jones, F., Rowlands, E. N.: Gut 6, 105–112 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Connell, A. M., Frankel, H., Guttmann, L.: Paraphlegia 1, 38–115 (1965).Google Scholar
  3. 3.
    Misiewicz, J. J., Waller, S. L., Holdstock, D. J.: Gut 10, 723–729 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Dinoso, V. P., Meshkinpour, H., Lorber, S. H. et al.: Gastroenterology 65, 438–444 (1973).PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Doteval, G., Kock, N. G.: Gastroenterology 45, 364–367 (1963).Google Scholar
  6. 6.
    Harvey, R. F., Read, A. A.: Lancet 1973 I, 1–3.CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Waller, S. L., Carvachinhos, A., Misiewicz, J. J., Russell, R. J.: Lancet 1973 I, 264.CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Fishlock, D. J., Parks, A. G.: Brit. J. Pharmacol. 26, 79–86 (1966).PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Strunz, U.: Pers. Mitteilung.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • E.-H. Egberts
    • 1
  • K. H. Wiedmann
    • 1
  • A. G. Johnson
    • 2
  1. 1.Abt. I, Med. Univ.-KlinikTübingenDeutschland
  2. 2.Charing Cross Medical SchoolLondonUK

Personalised recommendations