Die Spätprognose der chronischen Hepatitis

  • E. Wildhirt
  • H. Ortmans
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 82)

Zusammenfassung

1969 hatten wir gemeinsam mit Selmair und Vido erste Untersuchungen über Verlauf und Prognose der chronischen Hepatitis, getrennt nach den verschiedenen Formen anhand von 450 von 2–10 Jahren verfolgten Patienten vorgelegt. Dabei zeigte sich, daß beträchtliche Unterschiede zwischen der Prognose der chronisch aggressiven, chronisch nekrotisierenden und chronisch persistierenden Hepatitis bestehen, die es rechtfertigen, diese seit 1968 übliche Einteilung zu treffen, daß aber insgesamt die Prognose doch nicht so schlecht ist, wie früher angenommen. Bei Fehlen entsprechender Verlaufsuntersuchungen an einem größeren Kollektiv herrschte bisher die Meinung, daß 50% der chronischen Hepatitiden in eine Cirrhose übergehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Amman, R., Grob, P., Jenny, S., Knoblauch, M., Lupi, G., Schmid, M.: 26. Tagg. Dtsch. Ges. f. Verd. u. Stoffw. Krkht. Stuttgart 1971.Google Scholar
  2. 2.
    Selmair, H., Vido, I., Wildhirt, E.: Dtsch. med. Wschr. 94, 2220 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Vido, I., Selmair, H., Wildhirt, E., Ortmans, H.: Dtsch. med. Wschr. 94, 2215 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • E. Wildhirt
    • 1
  • H. Ortmans
    • 1
  1. 1.Med. Klinik IStadtkrankenhaus KasselDeutschland

Personalised recommendations