Elektrophysiologische Äquivalente bei Herzrhythmusstörungen

  • H. Antoni
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 81)

Zusammenfassung

Auf dem Gebiet der Herzrhythmusstörungen könnte man die Beziehung zwischen der klinischen Kardiologie und der Elektrophysiologie gegenwärtig etwa mit einem lange bestehenden Liebesverhältnis vergleichen, das endlich zur Verlobung geführt hat. Beide Seiten haben offenbar erkannt, daß eine engere und womöglich eine bleibende Verbindung sinnvoll erscheint. Der Referent sieht sich bei diesem Vergleich gewissermaßen in der Rolle eines Brautwerbers, der sich nach Kräften bemüht, Hindernisse auszuräumen. In die nüchterne Sprache der Wissenschaft übertragen, geht es im folgenden Beitrag darum, exemplarisch aufzuzeigen, welche bioelektrischen Grundmechanismen klinischen Phänomenen von Herzrhythmus Störungen möglicherweise zugrunde liegen. Eine gewisse Einschränkung des Interpretationsspielraumes ergibt sich notwendigerweise aus dem Mangel an adäquaten experimentellen Modellen der meisten Herzerkrankungen. Lediglich Elektrolytverschiebungen oder die Effekte von Pharmaka bzw. Giften lassen sich im akuten Versuch am isolierten Präparat einigermaßen realitätsbezogen simulieren. Bei anderen Grundstörungen ist man nolens volens vorderhand auf Analogieschlüsse angewiesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Allessie, M. A., Bonke, F. J., Schopmann, F. J. G.: Circulat. Res. 23, 54 (1973).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Antoni, H.: Mechanismus der nomotopen und heterotopen Erregungsbildung im Myokard. In: Beiträge zur Ersten Hilfe und Behandlung von Unfällen durch elektrischen Strom. Frankfurt a. M.: Verlags-und Wirtschaftsges. d. Elektrizitätswerke mbH. 1963Google Scholar
  3. 3.
    Antoni, H.: Die Entstehung ektopischer Schrittmacher durch Funktionswandel des nicht-automati schen Arbeitsmyokards. In: Herzrhythmusstörungen (Hrsg. M. Holzmann). Stuttgart-New York: K. F. Schattauer-Verlag 1968Google Scholar
  4. 4.
    Antoni, H.: Naunyn-Schmiedeberg’s Arch. Pharmak. 269, 177 (1971)CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Antoni, H., Oberdisse, E.: Pflügers Arch. ges. Physiol. 284, 259 (1965)CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Antoni, H., Tägtmeyer, H.: Die Wirkung starker Ströme auf Erregungsablauf und Kontraktion des Herzmuskels. In: Beiträge zur Ersten Hilfe und Behandlung von Unfällen durch elektrischen Strom. Frankfurt a. M.: Verlags-und Wirtschaftsges. d. Elektrizitätswerke mbH. 1965Google Scholar
  7. 7.
    Antoni, H., Zerweck, T.: Pflügers Arch. ges. Physiol. 293, 310 (1967)CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Antoni, H., Herkel, K., Fleckenstein, A.: Pflügers Arch. ges. Physiol. 227, 633 (1963)Google Scholar
  9. 9.
    Carmeliet, E. E.: Arch. int. Physiol. 73, 171 (1965)PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Cranefield, P. F., Hoffman, B. F.: Conduction of the cardiac impulse. II. Summation and inhibition. Circulat. Res. 27, 220 (1971)CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Cranefield, P. F., Klein, H. O., Hoffman, B. F.: Conduction of the cardiac impulse. II. Delay, block, and one-way block in depressed Purkinje fibres. Circulat. Res. 28, 199 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Cranefield, P. F., Wit, A. L., Hoffman, B. F.: Circulation 47, 190 (1973)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    De Boer, S.: J. Physiol. (Lond.) 54, 410 (1920/21)Google Scholar
  14. 14.
    Jahrmärker, H., Theisen, K.: Kammerflattern und Kammerflimmern. In: Herzrhythmusstörungen. Neue experimentelle Ergebnisse und klinisch-therapeutische Gesichtspunkte (Hrsg. H. Antoni, S. Eifert). Stuttgart-New York: Schattauer-Verlag 1974Google Scholar
  15. 15.
    Janse, M. J., Van Capelle, F. J. L., Freud, G. E., Durrer, D.: Circulat. Res. 28, 403 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Jervell, A., Länge Nielsen, F.: Amer. Heart J. 54, 59 (1957)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Kaufmann, R., Theophile, U.: Pflügers Arch. ges. Physiol. 297, 174 (1967)CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Lewis, T.: The mechanism and graphic registration of the heart beat. London 1925Google Scholar
  19. 19.
    Mayer, A. G.: Rhythmical pulsation in seyphomedusae. Paper from Torguas Laboratory, Carnegie Inst., Washington 1, 115 (1908)Google Scholar
  20. 20.
    Mines, G. R.: J. Physiol. (Lond.) 46, 349 (1913)Google Scholar
  21. 21.
    Moe, G. K., Mendez, C.: Circulation 43, 949 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Moe, G. K., Abildskov, J. A., Han, J.: Factors responsible for the initiation and maintenance of ventricular fibrillation. In: Sudden cardiac death (eds. B. Surawicz, E. D. Peliegrino), p. 56. New York: Grune &Stratton 1964Google Scholar
  23. 23.
    Moe, G. K., Mendez, C., Han, J.: Circulat. Res. 16, 261 (1965)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Müller, P.: Helv. physiol. pharmacol. Acta 23, C 38 (1965)Google Scholar
  25. 25.
    Rosenblueth, A., Garcia Ramos, J.: Studies on flutter and fibrillation. II. The influence of arteficial obstacles on experimental auricular flutter. Amer. Heart J. 33, 677 (1947)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  26. 26.
    Samojloff, A.: Pflügers Arch. ges. Physiol. 197, 321 (1922)CrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Sano, T., Sawanobori, T.: Circulat. Res. 31, 158 (1972)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  28. 28.
    Sasyniuk, B. J., Mendez, C.: Circulat. Res. 28, 3 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Schamroth, L.: The physiological basis of ectopic ventricular rhythm: A unifying concept. S. A. Med. J. Suppl. 25. Dez. 1971Google Scholar
  30. 30.
    Schlepper, M., Neuss, H.: Das Syndrom von Wolff-Parkinson-White. In: Herzrhythmusstörungen. Neue experi mentelle Ergebnisse und klinisch-therapeutische Gesichtspunkte (Hrsg. H. Antoni, S. Effert). Stuttgart-New York: Schattauer-Verlag 1974Google Scholar
  31. 31.
    Scherf, D.: Proc. Soc. exp. Biol. (N. Y.) 64, 233 (1947)CrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Schmitt, F. O., Erlanger, J.: Amer. J. Physiol. 87, 326 (1929).Google Scholar
  33. 33.
    Trautwein, W.: Verh. dtsch. Ges. Kreisl.-Forsch. 30, 40 (1964)Google Scholar
  34. 34.
    Watanabe, Y., Dreifïïs, L. S.: Amer. Heart J. 76, 114 (1968)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  35. 35.
    Wiggers, C. J., Wegria, R.: Amer. J. Physiol. 128, 500 (1939)Google Scholar
  36. 36.
    Wit, A. L., Cranefield, P. F., Hoffman, B. F.: Slow conduction and reentry in the ventricular conducting system. II. Single and sustained circus movement in networks of canine and bovine Purkinje fibres. Circulat. Res. 30, 11 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • H. Antoni
    • 1
  1. 1.Physiolog. Inst., Lehrstuhl IIUniv. Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations