Advertisement

Immunologische Analysen und klinische Untersuchungen an zwei Nierengewebsantigenen im Urin

  • S. R. Batsford
  • W. H. Boesken
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 81)

Zusammenfassung

Der Nachweis von Gewebsantigenen im normalen und pathologischen Urin als auch im Serum hat seit etwa 1935 wachsendes Interesse gefunden, vor allem unter Hinblick auf deren pathognomonische Bedeutung (Boss et al., 1973). Die meisten Autoren haben über organspezifische Antigene berichtet (Scherberich et al., 1974). Die verwendeten Antisera wiesen jedoch ein breites Spektrum antigener Determinanten auf, so daß zwar durch solche Analysen das erkrankte Organ, nicht aber die Art der Erkrankung identifiziert werden konnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Boesken, W. H., Kopf, K., Schollmeyer, P.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 80, 692 (1973)Google Scholar
  2. Boss, J. H., Dishon, T., Durst, A., Rosenmann, E.: Israel J. med. Sci. 9, 490 (1973)PubMedGoogle Scholar
  3. Grishman, G., Churg, J.: Kidney Int. 7, 111 (1975)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. McPhaul, J. J., Dixon, F. J. J.: Exp. Med. 130, 1395 (1969)CrossRefGoogle Scholar
  5. Naruse, T., Miyakawa, Y., Kitamura, K., Shibata, S.: J. Allergy Clin. Immunol. 54, 311 (1974)CrossRefGoogle Scholar
  6. Scherberich, J. E., Mondorf, A. W., Falkenberg, F., Pfleiderer, G.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 81, 767 (1974).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • S. R. Batsford
    • 1
  • W. H. Boesken
    • 1
  1. 1.Med. Univ.-Klinik FreiburgDeutschland

Personalised recommendations