Präparative Isolierung hochmolekularer Fraktionen aus Humanurin und Untersuchung der hemmenden Wirkung auf die DNA-Synthese von Knochenmarkzellen

  • H. Brunner
  • U. Essers
  • R. Heintz
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

Trotz intensiver Forschung besteht bis heute keine Klarheit über die toxischen Metabolite, die sich im Serum von Urämiepatienten anreichern. Seit Einsatz der extrakorporalen Dialyse ist bewiesen, daß zumindest ein Teil der sog. „Urämietoxine“ dialysierbar sein müssen und durch die Membraneigenschaften der verwendeten Dialysatoren indirekt charakterisiert werden können. Ob jedoch durch Dialyse alle Urämietoxine entfernbar sind oder nur bestimmte nieder- und mittelmolekulare Teilfraktionen, bleibt offen. Eine allmähliche Anreicherung hochmolekularer toxischer Metabolite sowie niedermolekularer, an Protein gebundener und dadurch undialysierbarer Metabolite kann zur Zeit nicht ausgeschlossen werden. Die Störung der Erythropoese bei Urämie scheint zumindest teilweise auf die urämische Intoxikation zurückzuführen zu sein (Maes, 1965; Bozzini, 1966; Essers, 1972). Auf der Suche nach Erythropoese hemmenden Stoffen gingen wir zunächst davon aus, daß man diese evtl. aus dem Urin gesunder Personen isolieren könnte. Im folgenden wird die Wirkung der hochmolekularen Fraktion aus Normalurin auf den 3H-Thymidineinbau von Knochenmarkzellen in vitro untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bozzini, C. E., Devoto, F. C. H., Tornio, J. M.: J. Lab. clin. Med. 68, 411 (1966).PubMedGoogle Scholar
  2. Dukes, P.: Ann. N. Y. Acad. Sci. 149, 437 (1968).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Essers, U., Müller, W.: Vth Internat. Congr. of Nephrology, Mexico 1972, Abstract Nr. 168.Google Scholar
  4. Lindemann, R.: Brit. J. Haematol. 21, 623 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  5. Maes, A. A., Donati, R. M., Gallagher, N. I.: Proc. Soc. exp. Biol. (N. Y.) 119, 802 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  6. Ward, H. P.: J. Lab. clin. Med. 68, 400 (1966).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • H. Brunner
    • 1
  • U. Essers
    • 1
  • R. Heintz
    • 1
  1. 1.Abt. Innere Med. IITechn. Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations