Advertisement

Therapeutische Suppression der TSH-Sekretion bei blander Struma, Rezidivstruma und zur Rezidivprophylaxe nach Strumaresektion

  • C. R. Pickardt
  • F. Erhardt
  • K. Horn
  • P. Lehnert
  • P. C. Scriba
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

Das therapeutische Ziel der Schilddrüsenhormonbehandlung der blanden Struma und des Strumarezidivs ist die Rückbildung der Schilddrüsenvergrößerung, in der wir eine adaptative Vermehrung des Gewebes zur Vermeidung eines peripheren Schilddrüsenhormonmangels sehen müssen. Zur Unterhaltung einer bereits ausgebildeten Schilddrüsenvergrößerung reichen normale Thyreotropinspiegel aus [3, 4]. Dementsprechend ist mit der Rückbildung einer Struma erst zu rechnen, wenn durch exogene Schilddrüsenhormonzufuhr die endogene thyreotrope Stimulation supprimiert wird. Zur Vermeidung eines Strumarezidivs genügt es, die endogene TSH-Sekretion lediglich zu normalisieren. Es ging bei dieser Untersuchung darum, die Richtdosen von Schilddrüsenhormon zu finden, die es erlauben, diese therapeutischen Ziele zu erreichen, ohne eine Thyreotoxicosis factitia zu induzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Erhardt, F., Marschner, I., Pickardt, C. R., Scriba, P. C.: Z. klin. Chem. 11, 381 (1973).Google Scholar
  2. 2.
    Horn, K., Habermann, J., Helmer, J., zur Horst, I., Scriba, P. C.: Z. analyt. Chem. 259, 222 (1972).Google Scholar
  3. 3.
    Pickardt, C. R., Erhardt, F., Grüner, J., Horn, K., Scriba, P. C.: KIM. Wschr. 50, 1134 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Pickardt, C. R., Erhardt, F., Horn, K., Scriba, P.C.: Klin Wschr. 50, 1138 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • C. R. Pickardt
    • 1
  • F. Erhardt
    • 1
  • K. Horn
    • 1
  • P. Lehnert
    • 1
  • P. C. Scriba
    • 1
  1. 1.II. Med. Klinik Univ. MünchenDeutschland

Personalised recommendations