Systolische Wanddickenänderungen des linken Ventrikels bei koronarer Herzerkrankung

  • P. Spiller
  • G. Fischer
  • H. Kreuzer
  • K. L. Neuhaus
  • G. Rahn
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

Die Erfassung regionaler Funktionsstörungen des Myokards gelingt nach bisherigen Untersuchungen durch die Bestimmung der circumferenziellen Verkürzungsgeschwindigkeit [1]. Allerdings erlaubt die Methode nur eine Lokalisation bezogen auf die Längsachse des Ventrikels, eine Zuordnung zu einem bestimmten Segment des Umfangs ist nicht möglich. Es wurde deshalb untersucht, ob durch die Analyse der Wanddickenänderungen eine genauere Lokalisierung und bessere Quantifizierung der Störungen möglich ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Schelbert, H. R., Kreuzer, H., Neuhaus, K. L., Spiller, P.: Klin. Wschr. 51, 511 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • P. Spiller
    • 1
  • G. Fischer
    • 1
  • H. Kreuzer
    • 1
  • K. L. Neuhaus
    • 1
  • G. Rahn
    • 1
  1. 1.I. Med. Klinik B Univ. DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations