Advertisement

Ein Computerprogramm zur Aufstellung von Dienstplänen für Kliniken

  • J. Kutschera
  • P. Glass
  • A. Wagner
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

Im allgemeinen wird nachts in Krankenhäusern die Betreuung von Patienten durch Ärzte übernommen, die auch tagsüber in derselben Klinik arbeiten. Während in kleinen Kliniken die Aufstellung der Nachtdienstpläne, bedingt durch die relativ geringe Zahl der einzuteilenden Ärzte und nur ein oder zwei Einsatzorte, keine wesentliche Arbeitsbelastung bedeutet, erfordert die Aufstellung eines Nachtdienstplanes in einer Klinik mit 100 oder mehr Ärzten und mehreren Einsatzorten doch einen erheblichen zeitlichen Aufwand. Er liegt beispielsweise bei einer Klinik wie dem Zentrum für Innere Medizin der Universität Frankfurt bei einem Tag pro Monat. Zudem ist die Aufstellung des Dienstplanes für denjenigen, der sie vorzunehmen hat, eine lästige, wenig kreative Verwaltungsarbeit, die manchmal auch zu Unstimmigkeiten mit Kollegen führen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • J. Kutschera
    • 1
  • P. Glass
    • 1
  • A. Wagner
    • 1
  1. 1.Inst. f. Med. Statistik u. Dokumentation Univ.-Klinik GießenZentrum Innere Med. Univ. FrankfurtDeutschland

Personalised recommendations