Advertisement

C3, C3-Aktivator und C4 bei verschiedenen Nierenerkrankungen

  • W. Reichel
  • U. Kaboth
  • R. Lynen
  • F. Scheler
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

Bei verschiedenen Glomerulonephritisformen steht zumindest am Beginn der glomerulären Entzündung eine Immunreaktion, in deren Folge Komplementfaktoren aktiviert werden. Von besonderer biologischer Wichtigkeit erscheint die Aktivierung des Faktors C3: Während ein Bruchstück von C3, C3b, bei der Immunadhärenz und Opsonisierung beteiligt ist, hat C3a anaphylatoxinähnliche Wirkung, wie Histaminfreisetzung aus basophilen Mastzellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Götze, O., Müller-Eberhard, H. J.: J. exp. Med. 134, Suppl. 90 (1971).Google Scholar
  2. 2.
    Mancini, G., Carbonara, A. O., Heremans, J. F.: Immunochemistry 2, 235 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Merskey, C., Lalezari, P., Johnson, A. J.: Proc. Soc. exp. Biol. (N.Y.) 131, 871 (1969).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Peters, D. K,. Gwyn Williams, D., Charlsworth, J. A.,.Boulton-Jones, J. M., Sissons, D. G., Evans, D. J., Kourislky, O., Morel-Maroger, L.: Lancet 1973 II, 535.Google Scholar
  5. 5.
    Spitzer, R. E., Vallota, E. H., Forristal, J., Sudora, E., Stitzel, A., Davis, N. C., West, C. D.: Science 164, 436 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • W. Reichel
    • 1
  • U. Kaboth
    • 1
  • R. Lynen
    • 1
  • F. Scheler
    • 1
  1. 1.Abt. f. NephrologieMed. Univ.-Klinik GöttingenDeutschland

Personalised recommendations