Korrelationen zwischen Veränderungen des sensiblen Nervenaktionspotentials und gestörter Vibrationsempfindung bei urämischer Polyneuropathie

  • F. Duensing
  • Ch. Ossenkop
  • E. Quellhorst
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

Die motorische Leitungsgeschwindigkeit der peripheren Nerven ist bei der klinischen und subklinischen urämischen Polyneuropathie von verschiedenen Autoren herabgesetzt gefunden worden. Über Veränderungen der sensiblen Leitungsgeschwindigkeit liegen nur wenige Mitteilungen vor, die das Aktionspotential des N. medianus betreffen. Da sich Polyneuropathien bekanntlich ganz allgemein an den unteren Gliedmaßen frühzeitiger und deutlicher manifestieren als an den oberen, haben wir das sensible Aktionspotential des N. tibialis registriert und die Ergebnisse mit den Schwellenwerten der quantitativ getesteten Vibrationsempfindung korreliert.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • F. Duensing
    • 1
  • Ch. Ossenkop
    • 1
  • E. Quellhorst
    • 1
  1. 1.Abt. f. Klin. NeurophysiologieNervenkliniken Univ. GöttingenDeutschland

Personalised recommendations