Advertisement

Die Wirkung von Äthylalkohol auf die Häm- und Porphyrinsynthese in der Rattenleber

Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

Aus klinischen Beobachtungen ist bekannt, daß die Symptomatik der Porphyria cutanea tarda und der akut intermittierenden Porphyrie durch Äthylalkohol verschlimmert werden kann. Der Äthylalkohol gehört damit zu einer Gruppe von Chemikalien und Arzneimitteln, welche die Häm-und Porphyrinsynthese in der Leber zu beeinflussen vermögen. Diese Substanzen wirken über eine Induktion der d-Aminolävulinsäuresynthetase (ALS-Synthetase). Durch einige der chemischen Verbindungen — wie Allylisopropylacetamid oder Dicarbäthoxycollidin — wird dieses geschwindigkeitsbestimmende Enzym der Hämbiosynthese durch eine Senkung der Hämkonzentration in der Leber induziert, wodurch der negative „Feed back“-Mechanismus des Häms verringert wird. Durch andere Substanzen — wie Phenobarbital — dagegen wird die Konzentration des quantitativ bedeutsamsten Hämoproteins in der Leber, des Cytochrom P-450, erhöht und die Hämbiosynthese wahrscheinlich deswegen gesteigert. Der Äthylalkohol kann im Tierexperiment die ALS-Synthetase in der Leber induzieren (Shanley u. Mitarb., 1968). Ungeklärt ist bisher der Wirkungsmechanismus des Äthylalkohols auf die Hämund Porphyrinsynthese.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. De Matteis, F.: Biochem. J. 98, 23 (1966);Google Scholar
  2. FEBS Letters 6, 343 (1970).Google Scholar
  3. De Matteis, F., Gibbs, A.: Biochem. J. 126, 1149 (1972).PubMedGoogle Scholar
  4. Gajdos, A., Gajdos-Török, M., Palma-Carlos, A., Palma-Carlos, L.: Nature (Lond.) 213, 1022 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  5. Gajdos, A., Gajdos-Török, M.: Biochem. Med. 2, 372 (1969).CrossRefGoogle Scholar
  6. Granick, S.: J. biol. Chem. 241, 1359 (1966).PubMedGoogle Scholar
  7. Held, H., von Oldershausen, H. F.: Klin. Wschr. 47, 1234 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Labbe, R. F., Hanawa, Y., Lottfeldt, F. J.: Arch. Biochem. Biophys. 92, 373 (1961).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Shanley, B. C., Zail, S. S., Joubert, S. M.: Lancet 1968 II 70.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • H. Held
    • 1
  1. 1.Med. Univ.-Klinik Tübingen, Abt. IDeutschland

Personalised recommendations