Fluoreszenzserologischer Nachweis von HB-Ag (Au-Ag) an Zellen des peripheren Blutes — Verlaufsuntersuchungen bei akuter Hepatitis und lebergesunden Kontrollen

  • W. Arnold
  • K. Völker
  • K. H. Meyer zum Büschenfelde
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 80)

Zusammenfassung

HB-Ag ist bisher an Zellen des peripheren Blutes nicht nachgewiesen worden. Edgington u. Ritt (1971) konnten HB-Ag bei akuten Hepatitiden lediglich an unfixierten Blutausstrichen im Plasma lokalisieren. Neuere Befunde von Schlaak u. Lehmann (1973) lassen aber die Präsenz von HB-Ag an Zellen des peripheren Blutes vermuten. Durch unsere Untersuchungen sollten die folgenden Fragen geklärt werden:
  1. 1.

    Kann membrangebundenes HB-Ag im Verlauf einer akuten Hepatitis an isolierten Erythrozyten, Granulozyten oder Lymphozyten des peripheren Blutes nachgewiesen werden ?

     
  2. 2.

    Finden sich im Verlauf einer HB-Ag-positiven Hepatitis Lymphozyten, die gegenüber HB-Ag spezifisch sensibilisiert sind ?

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold, W., v. Mayersbach, H.: J. Histochem. Cytochem. 12, 975 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  2. Edgington, T. S., Ritt, D. J.: J. exp. Med. 134, 871 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Kissmeyer-Nielsen, F., Kjerbye, K. E.: Histocompatibility testing. Copenhaven: Unksgaard 1967.Google Scholar
  4. v. Mayersbach, H • Handbuch d. Histochem. I /2, 1966.Google Scholar
  5. Schlaak, M., Lehmann, H.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 79 (1973).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • W. Arnold
    • 1
  • K. Völker
    • 1
  • K. H. Meyer zum Büschenfelde
    • 1
  1. 1.II. Med. Univ.-Klinik MainzGermany

Personalised recommendations