Aspirationscytologie der Schilddrüse

  • E. Hauptmann
  • I. Črepinko
  • Z. Škrabalo
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 78)

Zusammenfassung

Von den zwei in der Klinik meist angewandten morphologischen diagnostischen Methoden, der Cytologie und der Histologie, ist die erste im Vorteil, weil sie das Studium der Einzelheiten der Zellen besser ermöglicht; ihr Nachteil ist, daß sie nichts über die Struktur des Gewebes und das Verhalten der Zellen zueinander aussagen kann. Das ist der Vorteil der Histologie und außerdem ihre lange Erfahrung, die sich über Jahrzehnte erstreckt. Beide Methoden vervollständigen sich, können aber auch einzeln zu diagnostischen Zwecken in der Klinik verwendet werden, wobei natürlich die Histologie im Vorteil ist. Die Schilddrüse ist jedoch eines jener Organe, bei dem oft die Diagnose allein cytologisch gestellt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Einhorn, J., Franzén, S.: Acta radiol. (Stockh.) 58, 321 (1962).CrossRefGoogle Scholar
  2. Lopes Cardozo, P.: Arch. Anat. path. 12, 25 (1964).Google Scholar
  3. May, E., Netter, A., Bloch-Michel, H.: Ann. Endocr. (Paris) 12, 632 (1951).Google Scholar
  4. Neumann, K.: Die Morphokinetik der Schilddrüse. Stuttgart: G. Fischer 1963.Google Scholar
  5. Persson, S. P.: Acta med. scand. Suppl. 1967, 483.Google Scholar
  6. Piaggio-Blanco, R. A., Paseyro, P., Grosso, O. F.: Arch. urog. med. 32, 81 (1948).Google Scholar
  7. Schleusener, H., Schultz, R., Grunze, H.: Med. Klin. 60, 709 (1965).Google Scholar
  8. Gkrabalo, Z.: Citokemijska ispitivanja funkcionalnih stanja “stitnjace. Disertacija. Medicinski fakultet Zagreb, 1966.Google Scholar
  9. Gkrabalo, Z., Crepinko, I., Dimitrov, N., Hauptmann, E.: Die Anwendung von cytomorphologischen und cytochemischen Methoden in der Diagnostik der Struma. 13. Symposion der Dtsch. Ges. für Endokrinologie, S. 231 (1967).Google Scholar
  10. Gkrabalo, Z., repinko, I., Grgie, Z., Hauptmann, E.: Lijetn, vjesn. 83, 1035 (1961).Google Scholar
  11. Akrabalo, Z., Crepinko, I., Hauptmann, E.: Zdravstv. Novine 16, 154 (1963).Google Scholar
  12. Söderström, N.: Acta med. scand. 144, 237 (1952).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Gtulhofer, M., Crepinko, I., 8krabalo, Z., Urbanke, A., Hromatko, M.: Medicina (Rijeka) 5, 197 (1968).Google Scholar
  14. Tempka, T., Aleksandrowicz, J., Till, M.: Sang 19, 336 (1948).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • E. Hauptmann
    • 1
  • I. Črepinko
    • 1
  • Z. Škrabalo
    • 1
  1. 1.Interna Klinika „O. Novosel“Med. fakultetZagrebDeutschland

Personalised recommendations