Advertisement

Untersuchungen zur Pathogenese des Hochdrucks bei primärem Aldosteronismus

  • A. Distler
  • H. J. Just
  • Th. Philipp
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 78)

Zusammenfassung

Bisher liegen nur vereinzelte Mitteilungen über hämodynamische Untersuchungen bei Patienten mit primärem Aldosteronismus vor [1, 2]. Bei den beschriebenen Fällen war der Hochdruck durch eine Erhöhung des peripheren Gesamtwiderstands bedingt, während Schlag- und Herzzeitvolumen im Normbereich lagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Frohlich, E. D., Tarazi, R. C., Dustan, H. P.: Amer. J. med. Sei. 257, 9 (1969).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Marsen, B., Dissmann, Th., Oelkers, W., Logmann, F. W., Molzahn, M., Gotzèn, R.: Dtsch. med. Wschr. 96, 951 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Kunkel, R., Oberhausen, E., Kirsch, W.: 49. Dtsch. Röntgen-Kongreß, 6. bis 8. Juni 1968 Hamburg (Abstr.).Google Scholar
  4. 4.
    Guyton, A. C., Coleman, Th. G., Bower, J. D., G.anger, H. J., Suppl. II, Circulat. Res. 26, 27, 135 (1970).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • A. Distler
    • 1
  • H. J. Just
    • 1
  • Th. Philipp
    • 1
  1. 1.I. und II. Med KlinikUniversität MainzDeutschland

Personalised recommendations