Advertisement

Histologische Beurteilung des Erythematodes visceralis aus dem Knochenmark

  • K. F. Vykoupil
  • H. Deicher
  • A. Georgii
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 78)

Zusammenfassung

Der formale Ablauf eines visceralen Erythematodes wird durch generalisierte vasculäre Veränderungen bestimmt, die nicht allein auf Haut, Muskulatur und Niere beschränkt, sondern im Knochenmark außerordentlich charakteristisch, fast pathognomonisch für die Erkrankung sind. Der entscheidende Unterschied zwischen der Sternalpunktion mit der cytodiagnostischen Auswertung und der Knochenbiopsie aus dem Beckenkamm mit der histologischen Untersuchung ist die Möglichkeit der Erfassung des Mesenchyms sowohl in seiner genauen topographischen Ausbreitung im Markraum, als auch in seiner qualitativen und quantitativen cellulären Zusammensetzung. Voraussetzung dafür ist allerdings eine optimale bioptische und histologische Technik mit Kunststoffeinbettung des markhaltigen Knochens im Methakrylat und Aufarbeitung durch Hartschnittmikro-tomie ohne Entkalkung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • K. F. Vykoupil
    • 1
  • H. Deicher
    • 1
  • A. Georgii
    • 1
  1. 1.Pathol. Institut und Abt. für Klin. ImmunologieMed. Hochschule HannoverDeutschland

Personalised recommendations