Jens bekommt ein neues Herz — Ein Fallbericht

  • D. Haverich
Conference paper

Zusammenfassung

Kurz nach Weihnachten 1985 spürt Jens (Name von der Redaktion geändert), ein 14jähriger dänischer Junge, zum ersten Mal, daß irgend etwas mit ihm nicht in Ordnung ist. In seiner Heimatstadt ist er als ausgezeichneter Fußballer bekannt, er merkt jetzt jedoch, daß er nicht mehr so schnell laufen kann wie früher. Ende Januar 1986 fühlt er sich richtig krank, bekommt auch Luftnot beim Steigen von Treppen. Im Februar desselben Jahres muß er in stationäre Behandlung in sein Heimatkrankenhaus. Noch am selben Tag stellen die Ärzte fest, daß er eine schwere Herzkrankheit hat. Um welche Krankheit es sich genau handelt, können sie zunächst nicht feststellen. Er bleibt für einige Zeit im Krankenhaus, wird dann jedoch mit einer Vielzahl von Medikamenten und der Auflage zur körperlichen Schonung nach Hause entlassen. Jetzt geht es Jens etwa eine Woche lang recht gut, bald schon fühlt er sich jedoch wieder schlechter. Er wird bettlägerig und muß sich häufig übergeben. Schmerzen hat er keine, abgesehen von leichten Stichen in der Herzgegend. Er muß erneut ins Krankenhaus, wird jetzt allerdings zu Spezialuntersuchungen nach Kopenhagen verlegt. Dort wird auch ein Stückchen Herzmuskel entnommen und untersucht. Der behandelnde Arzt erwähnt im Gespräch mit den Eltern und dem Patienten eine möglicherweise notwendig werdende Herztransplantation. Zwar wird Jens nochmals nach Hause entlassen, aber schon haben die Ärzte aus Kopenhagen Kontakt mit der Medizinischen Hochschule in Hannover aufgenommen Wenige Tage später reist die Familie nach Hannover, wo er in der Kinderklinik aufgenommen wird. Einige Untersuchungen werden noch gemacht, bereits eine Woche später wird jedoch schon die Operation vorgenommen Jens leidet unter einer sogenannten Kardiomyopathie, einer medikamentös nicht zu behandelnden Herzmuskelschwäche, die in seinem Alter rasch tödlich verläuft. Die einzige Möglichkeit besteht in einer Herztransplantation.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • D. Haverich
    • 1
  1. 1.Hannover 51Deutschland

Personalised recommendations