Advertisement

Die Stellung der natürlichen Heilmittel am Kurort — Zusammenfassung und Ausblick

  • K. L. Schmidt

Zusammenfassung

Wenn man die Entwicklung der Kurortmedizin von ihren Ursprüngen her verfolgt, so stand am Anfang die empirische Nutzung eines natürlichen (ortsgebundenen oder ortsüblichen) Heilmittels. Später folgten die naturwissenschaftliche Untermauerung und die Ausbildung einer Differentialbalneotherapie (je nach den physikalischen und chemischen Besonderheiten der Heilmittel); damit parallel vollzog sich die Entwicklung der jeweiligen medizinischen Disziplin am Kurort, deren Indikation dort vertreten war. Noch später wurden dann auch andere therapeutische und präventive Verfahren in das kurörtliche Programm mit einbezogen. Dies führte zum modernen Konzept der komplexen „kombinierten“ Kur, die neben dem Einsatz des Heilmittels physikalische Therapie, Diätetik, medikamentöse Therapie, Gesundheitserziehung, Ausschaltung schädlicher Umwelteinflüsse, auch psychologische Führung und sozialmedizinische Maßnahmen mit umspannt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Deutscher Bäderverband e.V., Bonn (1987) Grundlagen der Kurortmedizin und ihr Stellenwert im Gesundheitswesen der Bundesrepublik Deutschland. Hans Meister, KasselGoogle Scholar
  2. 2.
    Hildebrandt G (1987) Kuren sind anders! Zeitgemäße Aspekte der Kurortmedizin. Heilbad und Kurort 39:264–272Google Scholar
  3. 3.
    Hildebrandt G (1986) Die Bedeutung der natürlichen Kurmittel in der Kurorttherapie. Heilbad und Kurort 38:46–52Google Scholar
  4. 4.
    Schmidt KL (1986) Die natürlichen Heilmittel aus heutiger Sicht, ihre Möglichkeiten und Grenzen. In: Haizmann R (Hrsg) Rehabilitation am Kurort-Lethargie oder Aufwind? Bad FüssingGoogle Scholar
  5. 5.
    Schmidt KL (1987) Die natürlichen Heilmittel in der Kurorttherapie — gestern, heute, morgen. Heilbad und Kurort 38:427–430Google Scholar
  6. 6.
    Schmidt KL (Hrsg) (1987) Physikalische Medizin, Balneotherapie und Rehabilitation im höheren Lebensalter. Steinkopff, DarmstadtGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG 1989

Authors and Affiliations

  • K. L. Schmidt
    • 1
  1. 1.Klinik für Physikalische MedizinBalneologie und RheumatologieBad NauheimGermany

Personalised recommendations