Die operative Behandlung des Magenkrebses bei über 60jährigen Patienten

  • F. Franke
Conference paper

Zusammenfassung

Das Magenkarzinom ist heute zur dritthäufigsten Krebstodesursache geworden. In der BRD starben 1978 nahezu 20000 an den Folgen dieser Erkrankung. Von Seiten der Operationsfrequenz stehen Magenkarzinomeingriffe an zweiter Stelle nach Eingriffen wegen Dickdarm/Mastdarmkrebs und gleichhäufig mit Brustkrebsoperationen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Christiansen A (1985) Magenchirurgie bei über 60-jährigen Patienten. Vergleichende Betrachtung der Jahresabschnitte 1969-1971 und 1979-1981. Dissertationsarbeit, ErlangenGoogle Scholar
  2. 2.
    Eßer G, Zielstra S (1982) Die Gastrektomie beim alten Menschen als Kurativ-und Palliativoperation. Langenbecks Arch Chir 357: 85PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Feifel G, Koller H (1982) Magenerkrankungen im hohen Alter. In: Chirurgie im hohen Alter. Heberer G, Witte J. perimed, ErlangenGoogle Scholar
  4. 4.
    Häring G (1984) Das Magenkarzinom. Vortrag 101. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 26. April, MünchenGoogle Scholar
  5. 5.
    Hauss J, Bunte H (1975) Alterschirurgie. In: Zenker R, Deucher F, Schink W (Hrsg) Chirurgie der Gegenwart. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  6. 6.
    Kümmerle F, Wendling P (1979) Chirurgie im Alter bei Erkrankungen des Oberbauches. Zbl Chirurgie 104: 1555Google Scholar
  7. 7.
    Pichlmayr R, Löhlein D, Meyer HJ (1984) Magenchirurgie. In: Braun L (ed) Probleme der Alterschirurgie. Thieme, Stuttgart-New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1988

Authors and Affiliations

  • F. Franke
    • 1
  1. 1.Chirurgische KlinikWaldkrankenhaus St. MarienErlangenDeutschland

Personalised recommendations