Advertisement

Lymphozyten und Lymphozytenprodukte in der Pathogenese der Gelenkdestruktion der chronischen Polyarthritis

  • J. R. Kalden
Part of the Rheumatologische Grundlagenforschung book series (RHEGRU)

Zusammenfassung

Trotz unvollständiger bakteriologischer, virologischer, immunologischer und klinischer Daten läßt sich für die Pathogenese der chronischen Polyarthritis des Menschen folgende Arbeitshypothese aufstellen:

Auf dem Boden einer genetisch determinierten partiell-ineffizienten Immunreaktivität bleibt die Elimination eines noch hypothetischen Krankheitserregers aus, mit dem Resultat einer Antigenpersistenz. Die Erregerpersistenz, moglicherweise im gelenkumgebenden Gewebe, initiiert eine Entzilndungsreaktion mit Phanomenen wie Immunkomplexformation, Komplementaktivierung Stimulierung von polymrophkernigen Granulozyten und Freisetzunglysosomaler Enzyme, die unspezifisch mit an der Unterhaltung des chronischen Entziindungsmechanismus beteiligt sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1981

Authors and Affiliations

  • J. R. Kalden
    • 1
  1. 1.Institut und Poliklinik für klinische Immunologie und RheumatologieUniversität Eriangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations