Advertisement

Einflüsse klinischer Rehabilitation auf den Krankheitsverlauf von Patienten mit WS-Syndrom — psychosoziale Entwicklung über einen Beobachtungszeitraum von 10 Jahren

  • Uwe Stocksmeier
  • Sigmut Pinno-Poweleit
Conference paper
Part of the Verhandlung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie book series (DGR, volume 7)

Zusammenfassung

Bei einer 1969 begonnenen Längsschnittstudie an Patienten des rheumatischen Formenkreises wurde 1979, d.h. nach 10 Jahren, eine Nacherhebung durchgeführt. Von ehemals 207 Teilnehmern konnten noch 120 Personen erfaßt werden. 71 von ihnen haben zu Studienbeginn ein Heilverfahren in der Rheumaheilstätte Bad Bramstedt mitgemacht, 49 gehörten der Kontrollgruppe an, die seinerzeit seit mindestens 2 Jahren keine Kur erhalten hatten. Diese ehemalige Behandlungs- und Kontrollgruppe wurde auf postalischem Wege mit dem MISREP (Multiple Item System for Rheumatic Patients) befragt, einem Erhebungsinstrument, das neben medizinischen und psychologischen Parametern vor allem auch soziale Faktoren erfaßt. Hierbei muß betont werden, daß die Ergebnisse dieser Nacherhebung ausschließlich Meinungsbilder der Patienten darstellen. Da aber gerade bei WS-Syndromen subjektive Angaben Hauptveranlasser für medizinische Folgemaßnahmen sind, ist dieses Vorgehen als Information durchaus bedeutsam.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1981

Authors and Affiliations

  • Uwe Stocksmeier
    • 1
  • Sigmut Pinno-Poweleit
    • 1
  1. 1.Institut für SozialmedizinPraevention und RehabilitationTutzingDeutschland

Personalised recommendations