Kontrolluntersuchung der Personen mit isolierter Seropositivität

  • K. Bosmansky
  • S. Sitaj
Conference paper
Part of the Verhandlung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie book series (DGR, volume 7)

Zusammenfassung

Die Präsenz der Rheumafaktoren im Serum ist eines der diagnostischen Kriterien für die chronische Polyarthritis (C.P.), wo man deren Positivität in 60–90% der Fälle feststellt. Außerdem befinden sie sich im Serum von Patienten mit verschiedenen Erkrankungen, was bei etwa 10–50% der Fälle angegeben wird. Sie sind zu einem gewissen Prozentsatz auch bei gesunden Personen zu finden. In unserem Bericht wollen wir auf die Positivität der Rheumafaktoren bei Personen, bei denen eine isolierte Seropositivität ohne klinische und röntgenologische Manifestationen der C.P. in einer Populationsstudie festgestellt wurde, hinweisen.

Literatur

  1. 1.
    Ball, J., Lawrence, J. S.: The relationship of rheumatoid serum factor to rheumatoid arthritis. Ann. Rheum. Dis. 22, 311 (1963).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bennett, H., Wood, H. N: Population studies of the rheumatic diseases. Excerpta Med. Found., Amsterdam 1968.Google Scholar
  3. 3.
    Sit’aj, S., Sebo, M.: Ein Beitrag zur Epidemiologie der rheumatoiden Arthritis. Beiträge zur Rheumatologie, VEB Verlag Volk und Gesundheit, Berlin, 20, 98–130 (1973).Google Scholar
  4. 4.
    Valkenburg, H.A., Ball, J., Burch, T.A., Bennett, P.H., Lawrence, J. S.: Rheumatoid factors in a rural population. Ann. Rheum. Dis. 25, 497 (1966).PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Waller, M., Toone, E. C., Vaughan, E.: Study of rheumatic factor in a normal population. Arthritis Rheum. 7, 513–520 (1964).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1981

Authors and Affiliations

  • K. Bosmansky
    • 2
  • S. Sitaj
    • 1
  1. 1.RheumaforschungsinstitutPiešt’anyCSSR
  2. 2.RheumaforschungsinstitutPiest’anyCSSR

Personalised recommendations