Advertisement

Zur Frage einer Harnsteinbildung nach Trimethoprim/Sulfamethoxazol-Therapie

  • H. Bülow
  • W. E. Klee
  • A. Hotzel
  • H. Frohmüller
Part of the Fortschritte der Urologie und Nephrologie book series (2824, volume 9)

Zusammenfassung

Die Kombinationspräparate von Trimethoprim und Sulfamethoxazol — bekannte Handelsnamen sind z.B. Bactrim® und Eusaprim® — haben in der Therapie von Harnwegsinfektionen eine weite Verbreitung gefunden. Beide Wirkstoffe greifen in den Folsäurestoffwechsel der Bakterien ein, jedoch an unterschiedlicher Stelle, so daß es zu einer Sequential-Blockade der Folsäuresynthese kommt. Die Folge ist ein Synergismus der Wirkung mit Verbreiterung des Wirkungsspektrums und partieller Bakterizidie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG Darmstadt 1977

Authors and Affiliations

  • H. Bülow
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
  • W. E. Klee
    • 1
    • 2
    • 3
  • A. Hotzel
    • 1
    • 2
    • 3
  • H. Frohmüller
    • 1
    • 2
    • 3
  1. 1.Urologische Klinik und Poliklinik der Universität Würzburg (Direktor: Professor Dr. H. Frohmüller)Germany
  2. 2.Institut für Kristallographie der Universität (Techn. Hochschule) Karlsruhe (Leiter: Professor Dr. H. Wondratschek)Germany
  3. 3.Pharmazeutisch-Chemisches Institut der Universität Heidelberg (Direktor: Professor Dr. R. Neidlein)Germany
  4. 4.Urologische Klinik und Poliklinik der UniversitätWürzburgGermany

Personalised recommendations