Direkte Einwirkung der Anaphylaxie auf das Myokard: Ektopische Reizbildungsstörungen

  • Jochen Senges
  • H. Katus
  • L. Ehe
  • E. Kuhn
Part of the Verhandlungen Der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 40)

Zusammenfassung

Neben den bekannten Wirkungen des anaplhyslaktischen Schock auf die glatte Bronchial- und Gefäßmuskulatur wurde in neueren Arbeiten auch über eine direkte Beteiligung des Herzens berichtet (Greef und Heeg, 1964). Klinisch sind vor allem die im Verlauf einer anaphylaktischen Raktion auftretenden A-V-Blockierungen und verschiedenen Reizbildungsstörungen bekannt. Diese kardialen Symptome werden nicht durch die häufig gleichzeitig bestehende bronchokonstriktorische Hypoxämie verursacht, sondern sind Folgen einer direkten Einwirkung der Antigen-Antikörper-Reaktion auf den Herzmuskel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Feigen, G. A., and D. J. Prager, Experimental cardiac anaphylaxis. Amer. J. Cardiol. 24, 474–490 (1969).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Greef, K. und E. Heeg, Die anaphylaktische Reaktion perfundierter Herzpräparate, isolierter Vorhofpräparate und isolierter Papillarmuskeln. Arch. int. Pharmacodyn. 149, 136–152 (1964).Google Scholar
  3. 3.
    Trautwein, W., Generation and conduction of impulses in the heart as affected by drugs. Pharmacol. Rev. 15, 277–332 (1963).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1974

Authors and Affiliations

  • Jochen Senges
    • 1
  • H. Katus
    • 1
  • L. Ehe
    • 1
  • E. Kuhn
    • 1
  1. 1.Medizinischen PoliklinikUniversität Heidelberg69 HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations