Ein Verfahren zur automatischen Kompensation von Wechselspannungs-Einstreuungen im Ekg

  • W. Fürthaller
  • W. Usinger
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 39)

Zusammenfassung

Das Problem der Wechselspannungs-Einstreuungen ist so alt wie das Ekg selbst. Ein wesentlicher Fortschritt hinsichtlich störungsfreier Registrierung wurde durch die Anwendung von Differenzverstärkern erreicht, deren Wirkungsweise darin besteht, die an den beiden Verstärkereingängen im Gleichtakt auftretenden Potentiale nicht zu verstärken. Diese Eigenschaft bezieht sich sowohl auf DC-Spannungen (Polarisationsspannungen), als auch auf AC-Spannungen (50-Hz-Einstreuungen). Die Qualität solcher Differenzverstärker findet u. a. ihren Ausdruck in der Höhe der Gleichtaktunterdrückung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1973

Authors and Affiliations

  • W. Fürthaller
    • 2
  • W. Usinger
    • 1
    • 2
  1. 1.LS f. Physiologie I d. Universität84 RegensburgDeutschland
  2. 2.Lehrstuhl für Physiologie IUniversität RegensburgDeutschland

Personalised recommendations