Der Einfluß der reaktiven Hyperämie auf die Form der arteriellen Druck- und Strompulse der unteren Extremitäten des Menschen

  • R. Busse
  • R. D. Bauer
  • H. Körner
  • Th. Pasch
  • W. Sperling
  • E. Wetterer
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung book series (2849, volume 39)

Zusammenfassung

Die dikrote Schwingung des Arterienpulses, von Frank (3) als „Grund­schwingung“ bezeichnet, ist schon im 19. Jahrhundert Gegenstand der For­schung gewesen (Literatur s. 10). Es handelt sich dabei um eine durch Puls­wellenreflexion verursachte Erscheinung, die durch Überlagerung rechtläu­figer und rückläufiger Wellen zustande kommt. Die dikrote Schwingung läßt sich als Ausdruck einer stehenden Welle interpretieren, die sich zwi­schen dem Eingang des Arteriensystems, d. h. der Aortenwurzel, und einem peripheren Reflexionsort ausbildet. Gegenüber einer anderslautenden Deu­tung (11) hat sich in neuerer Zeit die schon von Frank vertretene Auffas­sung als zutreffend erwiesen, daß die rechtläufigen Pulswellen am periphe­ren Reflexionsort positiv reflektiert werden. Da die Aortenwurzel für rück­läufige Wellen ebenfalls einen Ort positiver Reflexion darstellt, muß im System eine halbe Wellenlänge der stehenden Welle enthalten sein. Dies ist gleichbedeutend mit der Aussage, daß die Schwingungsdauer der ste­henden Welle gleich der doppelten Pulslaufzeit zwischen den beiden Enden des Systems ist. Auf Grund dieser Überlegung läßt sich der Ort der periphe­ren Reflexion auffinden. Derartige Untersuchungen (6) haben ergeben, daß dieser Ort beim Menschen in den distalen Aufzweigungen der Beinarterien liegt, was durch die Ergebnisse von Absperrversuchen an den beiden Un­ter- bzw. Oberschenkeln bestätigt wurde (5, 7).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bauer, R. D., Th. Pasch, Verfahren zur Verbesserung der Registriertreue von transcutan nach dem Ultraschall-Doppler-Prinzip gewonnenen Blutströmungspulsen. Klin. Wschr. 49, 1239–1240 (1971).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bauer, R. D., Th. Pasch, E. Wetterer, Beitrag zur Form des menschlichen Femoralispulses. Pflügers Arch. 312, R 43 (1969).Google Scholar
  3. 3.
    Frank, O., Der Puls in den Arterien. Z. Biol. 46, 441–553 (1905).Google Scholar
  4. 4.
    Hertlein, E., E. Wetterer, Neue Untersuchungen über die Entstehungsbedingungen der arteriellen Grundschwingung. Pflügers Arch. 312, R 43 (1969).Google Scholar
  5. 5.
    Kapal, E., F. Martini, H. Reichel, E. Wetterer, Uber die Länge der stehenden Welle bei künstlicher Verkürzung des Arteriensystems. Z. Biol. 104, 429–444 (1951).Google Scholar
  6. 6.
    Kapal, E., F. Martini, E. Wetterer, Untersuchungen über die Länge der stehenden Welle im arteriellen System des Menschen. Z. Biol. 104, 256–284 (1951).Google Scholar
  7. 7.
    Pasch, Th., R. D. Bauer, Die Bestimmung des Eingangswiderstandes der menschlichen Arteria femoralis mittels transkutaner Registrierung des Druck-und Strompulses. Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforschg. 38, 217–223 (Darmstadt 1972 ).Google Scholar
  8. 8.
    Pasch, Th., R. D. Bauer, F. O. Grube, E. Wetterer, Erfahrungen mit einem Ultraschall-Doppler-Meßgerät zur transkutanen Registrierung der Blutströmungsgeschwindigkeit am Menschen. Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforschg. 37, 370–376 (Darmstadt 1971 ).Google Scholar
  9. 9.
    Strandness, D. E., J. W. Kennedy, T. P. Judge, F. D. McLeod, Transcutaneous directional flow detection: A preliminary report. Amer. Heart J. 78, 65–74 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Wetterer, E., Th. Kenner, Grundlagen der Dynamik des Arterienpulses. ( Berlin / Heidelberg / New York 1968 ).Google Scholar
  11. 11.
    Wezler, K., A. Böger, Die Begrenzung des arteriellen Windkessels beim Menschen. Z. Kreislaufforschg. 28, 391–408 (1936).Google Scholar
  12. 12.
    Yao, S. T., Experience with the Doppler ultrasound flow velocity meter in peripheral vascular disease. In: Gillespie, J. A. (Ed.), Modern trends in vascular surgery 1, 291–309 (London 1970 ).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1973

Authors and Affiliations

  • R. Busse
    • 1
    • 2
  • R. D. Bauer
    • 1
  • H. Körner
    • 1
  • Th. Pasch
    • 1
  • W. Sperling
    • 1
  • E. Wetterer
    • 1
  1. 1.II. Physiologischen InstitutUniversität Erlangen-NürnbergDeutschland
  2. 2.II. Physiolog. Institut der Universität852 ErlangenDeutschland

Personalised recommendations