Advertisement

Das BIOPUR®-Verfahren: Bioreaktor zur Behandlung von Grundwasser und Bodenluft

  • H. B. R. J. van Vree
  • J. H. M. Vijgen
  • E. H. Marsman
  • L. G. C. M. Urlings
  • B. A. Bult
Chapter
  • 62 Downloads

Zusammenfassung

Mit organischen Verbindungen kontaminierte Böden haben heutzutage keinen Seltenheitswert mehr. Nicht sondern auch die Bodenluft. In-situ-Techniken bieten interessante Möglichkeiten zur Sanierung kontaminierter Böden. Ein Großteil der Sanierungskosten erwächst allerdings aus der Behandlung von Grundwasser und Bodenluft. TAUW hat einen kostengünstigen Biofilmreaktor entwickelt, mit dem Bodenluft und Grundwasser simultan gereinigt werden können: BIOPUR®. Die Ergebnisse, die bei der Erprobung des Reaktors in Versuchsanlagen und in der Praxis erzielt wurden, sind vielversprechend: Bei einer hydraulischen Verweilzeit von weniger als 30 Minuten werden BTEX zu über 99% und Mineralöl zu über 95% beseitigt. Mit BIOPUR® ist ein kostengünstiges Festfilm-Verfahren auf dem Markt, das sich ausgezeichnet zum biologischen Abbau xenobiotischer Stoffe in Grundwasser und Bodenluft eignet. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht der technischen Möglichkeiten des BIOPUR -Einsatzes und behandelt die in der Praxis gewonnenen Erfahrungen mit dem System sowie die Marktentwicklungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bouwer EJ (1992) Microbial remediation strategies. Potentials and limitations. Presented at: Eurosol: European Conference on Integrated Research for Soil and Sediment Protection and Remediation. Maastricht, September 6–12Google Scholar
  2. Oldenhuis R, Kujik L, Lammers A, Janssen DB, Witholt B (1988) Degradation of chlorinated and non-chlorinated aromatic solvents in soil suspensions by pure bacterial cultures. Appl Microbiol Biotechnol 30: 211–217Google Scholar
  3. Urlings LGCM, Spuy F, Coffa S, van Vree HBRJ (1991) Soil vapour extraction of hydrocarbons: In situ and on-site biological treatment. In: Hindue RE, Olfenbuttel RF (eds) In situ bioreclamation. Butterworth-Heineman, Boston, pp 321–336Google Scholar
  4. Van der Hoek JP, van Veen F, Urlings LGCM (1989) A rotating disc biological contactor used on pesticide contaminated ground water containing chlorinated organics. Presented at: Hastech International Conference. San Francisco USA, September 27–29Google Scholar
  5. Van Vree HBRJ, Urlings LGCM, Cuperus JG, Geldner P (1992) In situ bioremediation of PAH, applying nitrate as an alternative oxygen source at laboratory and pilot plant scale. Presented at: Eurosol: European Conference on Integrated Research for Soil and Sediment Protection and Remediation. Maastricht, September 6–12Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • H. B. R. J. van Vree
    • 1
  • J. H. M. Vijgen
    • 2
  • E. H. Marsman
  • L. G. C. M. Urlings
  • B. A. Bult
  1. 1.TAUW Milieu bvAC DeventerNetherlands
  2. 2.TAUW Umwelt und Technologie GmbHMoersDeutschland

Personalised recommendations