Erhöhte Basiswerte von Zytokinen im Nasensekret allergischer Rhinitiker

  • M. Wagenmann
  • S. Vossen-Holzenkamp
  • C. Bachert
  • U. Ganzer
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht 1994 der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1994 / 2)

Zusammenfassung

Die proinflammatorischen Zytokine Interleukin-1β (I1-1β, Interleukin-6 (Il-6), Interleukin-8 (I1-8) und Tumornekrosefaktor-α (TNF-α) spielen eine wichtige Rolle bei der Initiierung von Entzündungsvorgängen, indem sie über die Expression von Adhäsionsmolekülen zur Zellmigration in das Zielorgan führen und dort Entzündungszellen in ein höheres Aktivierungsstadium versetzen. Wir konnten in vorangehenden Studien einen Anstieg von Il-1β, Il-6, Il-8 und TNF-α im Nasensekret etwa 4–6 h nach Allergenprovokation beobachten. Entzündliche Veränderungen in der Nasenschleimhaut sind aber auch noch nach einem Tag zu beobachten. Um zu untersuchen, ob die genannten Zytokine hier eine Rolle spielen, führten wir eine Studie durch, bei der wir deren Ausschüttung in das Nasensekret 24 h nach Allergenprovokation untersuchten.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • M. Wagenmann
    • 1
  • S. Vossen-Holzenkamp
    • 1
  • C. Bachert
    • 1
  • U. Ganzer
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations