Neuartige Normierung der Drehpendelprüfung, Beitrag zur Qualitätssicherung in der Neurootologie

  • K. Helling
  • M. Westhofen
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht 1994 der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1994 / 2)

Zusammenfassung

Für die Untersuchung der vestibulären Kompensationsleistung nach Läsionen des Labyrinths stehen derzeit verschiedene Drehpendelverfahren für die klinische Diagnostik zur Verfügung. Hierbei werden v.a. positions- und frequenzabhängige Drehpendelverfahren eingesetzt. In vorangegangenen Studien hat sich sowohl für den alltäglichen klinischen Einsatz als auch für spezielle Fragestellungen (z.B. gutachterliche Beurteilungen) die frequenzabhängige Drehpendelprüfung als deutlich überlegen herausgestellt. Dieses ist vor allem in einer besseren Nutzung der dynamischen Bandbreite der Labyrinthfunktion begründet.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • K. Helling
    • 1
  • M. Westhofen
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations